Kreisliga C2 Dortmund: VFL Hörde 1912 II – SuS Hörde 1911, 5:1 (2:1)

Acht Partien ohne Niederlage: VfLH setzt Erfolgsserie fort

Mit 1:5 verlor die SuS H am vergangenen Sonntag deutlich gegen die Zweitvertretung der VfLH. An der Favoritenstellung ließ der VFL Hörde 1912 II keine Zweifel aufkommen und trug gegen die SuS Hörde 1911 einen Sieg davon.

Kreisliga C2 Dortmund

06.10.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Slobodan Stanimirovic brachte den VfLH in der zweiten Spielminute in Führung. Raffaele Novelli witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für die SuS H ein (19.). Nach nur 24 Minuten verließ Daniel Bartsch vom VFL Hörde 1912 II das Feld, Dany Greco kam in die Partie. Die SuS Hörde 1911 wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Christoph Wolff kam für Arthur Kaminski (26.). Stanimirovic schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (35.). Die Pausenführung des VfLH fiel knapp aus. Nach der Pause ging das Spiel ohne Andre Rene Krüger weiter, dafür stand nun Marcus Seeger bei der SuS H auf dem Feld. Der VFL Hörde 1912 II nahm in der 51. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Bernd Szczepanski für Vincenzo Pasquale vom Platz ging. Das 3:1 für die Gastgeber stellte Stanimirovic sicher. In der 59. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Für das 4:1 des Ligaprimus sorgte Calogero Greco, der in Minute 64 zur Stelle war. Sascha Rettig besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den VfLH (85.). Nach der Beendigung des Spiels durch Jan-Benedict Zahlten (Dortmund) feierte der VFL Hörde 1912 II einen dreifachen Punktgewinn gegen die SuS Hörde 1911.

Die errungenen drei Zähler gingen für den VfLH einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Mit beeindruckenden 39 Treffern stellt der VFL Hörde 1912 II den besten Angriff der Kreisliga C2 Dortmund. Der VfLH sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf sechs summiert. In der Bilanz kommen noch zwei Unentschieden und eine Niederlage dazu.

Die Abwehrprobleme der Gäste bleiben akut, sodass die SuS Hörde 1911 weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. 18:40 – das Torverhältnis der SuS H spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die Misere der SuS Hörde 1911 hält an. Insgesamt kassierte die SuS H nun schon fünf Niederlagen am Stück. Acht Spiele währt bereits die Serie, in der der VFL Hörde 1912 II ungeschlagen ist. Kommende Woche tritt der VfLH bei der Reserve der ETuS/DJK Schwerte an (Sonntag, 13:00 Uhr), am gleichen Tag genießt die SuS Hörde 1911 Heimrecht gegen die SF Sölderholz II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen