Kreisliga C2 Dortmund: SuS Hörde 1911 – SF Sölderholz II, 0:6 (0:2)

Sölderholz II seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise des SuS Hörde geht weiter

Die Zweitvertretung von Sölderholz kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Die SF Sölderholz II setzten sich standesgemäß gegen den SuS Hörde durch.

Kreisliga C2 Dortmund

13.10.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Tobias Healy glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für Sölderholz II (2./45.). Marcel Zillmann musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Furkan Kaymakci weiter. Nach nur 24 Minuten verließ Matthias Nitsch vom SuS Hörde 1911 das Feld, Enrico Calabrese kam in die Partie. Der Gastgeber stellte in der Pause personell um: Pascal Krzyzaniak ersetzte Maik Uli Schulze eins zu eins. Die Hintermannschaft des SuS Hörde ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. In der 54. Minute wechselte der SuS Hörde 1911 Dominik Grüll für Andre Rene Krüger ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die SF Sölderholz II tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Simon Finzel ersetzte Simon Fabiunke (59.). Sebastian Lange schraubte das Ergebnis in der 73. Minute zum 3:0 für die Gäste in die Höhe. Kaymakci zeichnete mit seinem Treffer aus der 77. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Sölderholz II aufkamen. Lange vollendete zum fünften Tagestreffer in der 81. Spielminute. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Sebastian Kurz, der das 6:0 aus Sicht der SF Sölderholz II perfekt machte (90.). Sölderholz II überrannte den SuS Hörde förmlich mit sechs Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Der SuS Hörde 1911 hat bisher alle drei Punkte zuhause geholt. In der Defensivabteilung des SuS Hörde knirscht es gewaltig, weshalb der SuS Hörde 1911 weiter im Schlamassel steckt. Im Sturm des SuS Hörde stimmt es ganz und gar nicht: 18 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Die SF Sölderholz II holten auswärts bisher nur sieben Zähler. Sölderholz II setzt sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. Die SF Sölderholz II sammeln weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf sechs summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und drei Niederlagen dazu.

Sölderholz II wandert mit nun 19 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt des SuS Hörde 1911 gegenwärtig trist aussieht.

Weiter geht es für den SuS Hörde am kommenden Sonntag daheim gegen die Reserve der ETuS/DJK Schwerte. Für die SF Sölderholz II steht am gleichen Tag ein Duell mit Genclerbirligi Hörde an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen