Kreisliga C2 Dortmund: SuS Hörde 1911 – Grashüpfer Olpkebach, 1:4 (1:2)

Abwärtstrend bei Hörde

Die Grashüpfer Olpkebach kamen gegen die SuS Hörde 1911 zu einem klaren 4:1-Erfolg. Auf dem Papier ging Olpkebach als Favorit ins Spiel gegen Hörde – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Dawid Plichta war zur Stelle und markierte das 1:0 der GO (7.). Enrico Calabrese war es, der in der 28. Minute den Ball im Tor der Gäste unterbrachte. Nach nur 30 Minuten verließ Christian Prill von den Grashüpfer Olpkebach das Feld, Fabian Kramf kam in die Partie. Felix Stewing nutzte die Chance für Olpkebach und beförderte in der 35. Minute das Leder zum 2:1 ins Netz. Die SuS H wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Maik Uli Schulze kam für Serdar Yildiz (35.). Um den entscheidenden Deut besser waren zur Pause die GO, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Bei der SuS Hörde 1911 änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Daniel Alexander Giesel ersetzte Matthias Nitsch. Die Grashüpfer Olpkebach nahmen in der 50. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sebastian Ulkan für Michael Jürgens vom Platz ging. Marc-Christopher Gebbe beseitigte mit seinen Toren (77./79.) die letzten Zweifel am Sieg von Olpkebach. Die 1:4-Heimniederlage von Hörde war Realität, als Schiedsrichter Rui Miguel Pedro Dos Santos (Dortmund) die Partie letztendlich abpfiff.

Kreisliga C2 Dortmund

15.09.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Heimmannschaft hat bisher alle drei Punkte zuhause geholt. In der Defensivabteilung der SuS H knirscht es gewaltig, weshalb die SuS Hörde 1911 weiter im Schlamassel steckt. 13:28 – das Torverhältnis von Hörde spricht eine mehr als deutliche Sprache. In dieser Saison sammelte die SuS H bisher einen Sieg und kassierte fünf Niederlagen. Die Lage der SuS Hörde 1911 bleibt angespannt. Gegen die GO musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Die Grashüpfer Olpkebach holten auswärts bisher nur vier Zähler. Durch die drei Punkte gegen Hörde verbesserte sich Olpkebach auf Platz neun. Zwei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der GO bei. Kommende Woche tritt die SuS H beim VfB Westhofen 1919 III an (Sonntag, 17:00 Uhr), am gleichen Tag genießen die Grashüpfer Olpkebach Heimrecht gegen die Reserve der ETuS/DJK Schwerte.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen