Kreisliga C2 Dortmund: Hörder SC III – VfB Westhofen 1919 III (Sonntag, 12:30 Uhr)

Macht Hörder SC III weiter Plätze gut?

Der VfB Westhofen 1919 III will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge beim Hörder SC III punkten. Letzte Woche gewann der Hörder SC III gegen die Grashüpfer Olpkebach mit 3:2. Somit belegt der Hörder SC III mit 19 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Am letzten Sonntag holte der VfB Westhofen III drei Punkte gegen den VfL Schwerte 1919/21 II (2:1). Im Hinspiel hatte der VfB Westhofen 1919 III den Heimvorteil gehabt und mit 3:1 gesiegt.

Kreisliga C2 Dortmund

06.12.2019, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sechs Siege und ein Remis stehen acht Pleiten in der Bilanz des Hörder SC III gegenüber. Zuletzt lief es recht ordentlich für das Team von Guido Ten Voorde – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Der VfB Westhofen III rangiert mit 30 Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Mit Blick auf die Kartenbilanz der Elf von Alessandro Ruggiero ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Die Offensivabteilung der Gäste funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 60-mal zu. Neun Erfolge, drei Unentschieden sowie drei Pleiten stehen aktuell für den VfB Westhofen 1919 III zu Buche. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den VfB Westhofen III dar.

Besonderes Augenmerk sollte der Hörder SC III auf die Offensive des VfB Westhofen 1919 III legen, die im Schnitt über viermal pro Match ein Tor erzielt.

Der Hörder SC III steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben