Kreisliga C2 Dortmund: Hörder SC III – VfB Westhofen 1919 III, 3:3 (2:2)

Remis-Retter: Ekin trifft zur Punkteteilung

Der VfB Westhofen 1919 III kam im Gastspiel beim Hörder SC III trotz Favoritenrolle nicht über ein 3:3-Remis hinaus. Der vermeintlich leichte Gegner war der Hörder SC III mitnichten. Der Hörder SC III kam gegen den VfB Westhofen III zu einem achtbaren Remis. Das Hinspiel war 3:1 für den VfB Westhofen 1919 III ausgegangen.

Kreisliga C2 Dortmund

08.12.2019, 16:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Hörder SC III geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Rene Pascal Alkan-Karneil das schnelle 1:0 für den VfB Westhofen III erzielte. Der Hörder SC III hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Sascha Grams den Ausgleich (13.). Oguzhan Kurtbas brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des VfB Westhofen 1919 III über die Linie (17.). Der Hörder SC III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Yves-Leon Neuhaus kam für Matthias Schulte (34.). Für das 2:2 der Mannschaft von Trainer Guido Ten Voorde zeichnete Hendrik Loock verantwortlich (39.). Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Alessandro Ruggiero tauschte zur Halbzeit zwei für dieselbe Position nominierte Spieler. Faisal Ouali war fortan für Arxhent Qerimi dabei. Der VfB Westhofen III nahm in der 52. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kurtbas für Alessandro Ruggiero vom Platz ging. Dass der Hörder SC III in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Nils Eisenblätter, der in der 82. Minute zur Stelle war. Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Bilal Ekin mit seinem Treffer aus der 86. Minute verantwortlich. Am Ende sicherte sich der Hörder SC III mit diesem 3:3 einen Zähler.

Das Heimteam geht mit nun 20 Zählern auf Platz zehn in die Winterpause. Der Hörder SC III verbuchte insgesamt sechs Siege, zwei Remis und acht Niederlagen. Die letzten Resultate des Hörder SC III konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der VfB Westhofen 1919 III liegt nun auf Platz vier. Die Offensive des Gasts in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der Hörder SC III war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 63-mal schlugen die Angreifer des VfB Westhofen III in dieser Spielzeit zu. Der VfB Westhofen 1919 III weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, vier Punkteteilungen und drei Niederlagen vor. Der VfB Westhofen III baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der VfB Westhofen 1919 III trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die Grashüpfer Olpkebach.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben