Kreisliga C2 Dortmund: Hörder SC III – SF Sölderholz II, 1:7 (0:3)

Neun Partien ohne Niederlage: Sölderholz II setzt Erfolgsserie fort

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich der Hörder SC III und die Reserve der SF Sölderholz mit dem Endstand von 1:7. Damit wurde Sölderholz II der Favoritenrolle vollends gerecht.

Kreisliga C2 Dortmund

17.11.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das erste Tor des Spiels ging an das Team von Carl Wiatrek. Allerdings gelang dies nur mithilfe des Hörder SC III, denn Unglücksrabe Hendrik Kohlmorgen beförderte den Ball ins eigene Netz (33.). Mit einem schnellen Doppelpack (34./35.) zum 3:0 schockte Fabio Trovato den Hörder SC III. Die SF Sölderholz II konnten mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Gast. Niklas Schulte ersetzte Dominik Gesing, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bis zur Pause hielt die Defensive des Hörder SC III dicht, sodass sich der Vorsprung von Sölderholz II nicht weiter vergrößerte. Flemming Lenecke kam für Simon Dillenhöfer in der zweiten Halbzeit auf den Platz (46.). Damit wechselte Marcus Hövelmann zwei für die gleiche Position nominierte Spieler. Für das 1:3 des Hörder SC III zeichnete Sascha Grams verantwortlich (50.). Die SF Sölderholz II tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Tobias Healy ersetzte Trovato (55.). Mit weiteren Toren von Healy (58.), Sebastian Kurz (65.) und Robin Hemmerle (67.) stellte Sölderholz II den Stand von 6:1 her. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Healy, der das 7:1 aus Sicht der SF Sölderholz II perfekt machte (90.). Mit dem Schlusspfiff durch den Schiedsrichter fuhr Sölderholz II einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Die Abstiegssorgen des Hörder SC III sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Das Heimteam verbuchte insgesamt fünf Siege, ein Remis und acht Niederlagen. Der Hörder SC III baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Nach dem errungenen Dreier haben die SF Sölderholz II Position drei der Kreisliga C2 Dortmund inne. Die Angriffsreihe von Sölderholz II lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 62 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Saisonbilanz der SF Sölderholz II sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei neun Siegen und zwei Unentschieden büßte Sölderholz II lediglich drei Niederlagen ein. Neun Spiele ist es her, dass die SF Sölderholz II zuletzt eine Niederlage kassierten.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für den Hörder SC III bei den Grashüpfer Olpkebach am 01.12.2019. Sölderholz II gastiert am gleichen Tag beim DJK TuS Körne III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen