Kreisliga C1 Unna/Hamm: VfK Nordbögge II – BV 09 Hamm IV, 1:8 (0:4)

Nordbögge II verliert hoch gegen BV 09 Hamm IV

Der BV 09 Hamm IV kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 8:1-Erfolg davon. Der BV 09 Hamm IV hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

03.11.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dennis Wieland brachte den BV 09 Hamm IV in der siebten Spielminute in Führung. Der BV 09 Hamm IV machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Bekir Yildirim (9.). Der BV 09 Hamm IV baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Mattes Löbbe beförderte den Ball in der 20. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung des BV 09 Hamm IV auf 3:0. Mit dem 4:0 durch Wieland schien die Partie bereits in der 23. Minute mit dem BV 09 Hamm IV einen sicheren Sieger zu haben. Nach nur 30 Minuten verließ Daniel Schmucker von der Zweitvertretung von Nordbögge das Feld, Marten Bennemann kam in die Partie. Beim Heimteam ging in der 35. Minute der etatmäßige Keeper Felix Szurrat raus, für ihn kam Christian Tacke. Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich schließlich mit der deutlichen Führung für den BV 09 Hamm IV in die Pause. Der BV 09 Hamm IV kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Chris Dennis Insinger, Stefan Herfurth und Tobias Jütte standen jetzt Marco Käther, Jan Philipps und Dennis Katirci auf dem Platz. Der VfK Nordbögge II wechselte für den zweiten Durchgang: Bünyamin Köksüz spielte für Tewes Brandt weiter. Sebastian Tacke erzielte in der 48. Minute den Ehrentreffer für Nordbögge II. Spielstark zeigte sich der BV 09 Hamm IV, als Wieland (58.) und Katirci (61.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Der VfK Nordbögge II stellte in der 62. Minute personell um: Yoshua Köster ersetzte Janis Kohs und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Doppelpack für den BV 09 Hamm IV: Nach seinem ersten Tor (88.) markierte Herfurth wenig später seinen zweiten Treffer (89.). Am Ende fuhr der BV 09 Hamm IV einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der BV 09 Hamm IV bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Nordbögge II in Grund und Boden spielte.

Der VfK Nordbögge II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Nach der empfindlichen Schlappe steckt Nordbögge II weiter im Schlamassel. Wo beim VfK Nordbögge II der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 21 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Nordbögge II musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der VfK Nordbögge II insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Trotz des Sieges bleibt der BV 09 Hamm IV auf Platz fünf. Die Offensivabteilung des BV 09 Hamm IV funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 44-mal zu. Die Saisonbilanz des BV 09 Hamm IV sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei sieben Siegen und einem Unentschieden büßte der BV 09 Hamm IV lediglich vier Niederlagen ein.

Der Motor von Nordbögge II stottert gegenwärtig – seit sechs Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen beim BV 09 Hamm IV, wo man insgesamt 22 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den elften Tabellenplatz einnimmt.

Während der VfK Nordbögge II am kommenden Sonntag die SG Isenbeck Hamm empfängt, bekommt es der BV 09 Hamm IV am selben Tag mit dem TuS Wiescherhöfen III zu tun.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen