Kreisliga C1 Unna/Hamm: TuS Wiescherhöfen III – VfK Nordbögge II, 1:7 (0:3)

Nordbögge II gewährt Ehrentreffer

Die Zweitvertretung des VfK Nordbögge kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Als Favorit rein – als Sieger raus. Nordbögge II hat alle Erwartungen erfüllt.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

17.11.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für den Führungstreffer des Teams von Daniel Schmucker zeichnete Luke Schnieber verantwortlich (17.). Nils Engnath musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Daniel Möller weiter. Möller versenkte die Kugel zum 2:0 für den VfK Nordbögge II (28.) In der 37. Minute wechselte der Gast Nils Büscher für Mattes Löbbe ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Steven Szlefarski, der noch im ersten Durchgang Oktay Erkul für Leon-Julian Roland brachte (37.). Schnieber vollendete zum dritten Tagestreffer in der 39. Spielminute. Zur Halbzeit blickte Nordbögge II auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der VfK Nordbögge II mit Janis Kohs einen frischen Spieler für Kevin Siebert auf das Feld. Der TuS Wiescherhöfen III kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Daniel Rogotnev war für Christopher Lübeck zur Stelle. Zwei schnelle Treffer von Büscher (47.) und Martin Francki (48.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten von Nordbögge II. Möller gelang ein Doppelpack (56./64.), mit dem er das Ergebnis auf 7:0 hochschraubte. Kevin Steimann erzielte in der 66. Minute den Ehrentreffer für Wiescherhöfen III. Der VfK Nordbögge II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Christian Tacke ersetzte Justin Seepe (67.). Schlussendlich setzte sich Nordbögge II mit sieben Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Der TuS Wiescherhöfen III stellt die anfälligste Defensive der Kreisliga C1 Unna/Hamm und hat bereits 65 Gegentreffer kassiert. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der Gastgeber immens. Die Offensive des Tabellenletzten zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 20 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Mit nun schon zehn Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Wiescherhöfen III alles andere als positiv. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der TuS Wiescherhöfen III die sechste Pleite am Stück.

Der VfK Nordbögge II holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Im letzten Hinrundenspiel errang Nordbögge II drei Zähler und weist als Tabellenzehnter nun insgesamt 19 Punkte auf. Der VfK Nordbögge II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, ein Unentschieden und sieben Pleiten. Durch den klaren Erfolg über Wiescherhöfen III ist Nordbögge II weiter im Aufwind.

Beide Mannschaften sind wieder in zwei Wochen gefordert. Am 01.12.2019 reist der TuS Wiescherhöfen III zur SG Bockum-Hövel III, während der VfK Nordbögge II am selben Tag bei der Reserve der IG Bönen antritt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt