Kreisliga C1 Unna/Hamm: TuS Wiescherhöfen III – SSV Hamm II, 2:7 (0:4)

Wiescherhöfen III weiter ohne Heimsieg

Der TuS Wiescherhöfen III kam gegen die Zweitvertretung des SSV Hamm mit 2:7 unter die Räder. Der SSV Hamm II hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

20.10.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Samet Ilkiz, der in der elften Minute vom Platz musste und von Alexander Bölling ersetzt wurde. Ferit Kocak brachte den SSV Hamm II in der 17. Spielminute in Führung. Nach nur 30 Minuten verließ Kevin Steimann von Wiescherhöfen III das Feld, David Neb kam in die Partie. Bünyamin Altay versenkte die Kugel zum 2:0 für den SSV Hamm II (31.) Ertan Öztürk gelang ein Doppelpack (35./44.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der SSV Hamm II mit Onur Tasdemir einen frischen Spieler für Kocak auf das Feld. Die Hintermannschaft des TuS Wiescherhöfen III ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Jan Westerkofort (47.), Tasdemir (58.) und Sinan Kücük (76.) bauten die komfortable Führung des SSV Hamm II weiter aus. Mit zwei schnellen Treffern von Aliyar Özdemir (76.) und David Walther (80.) machte Wiescherhöfen III deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Hamza Kaichouh (Hamm) fuhr der SSV Hamm II einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Der TuS Wiescherhöfen III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4,22 Gegentreffer pro Spiel. Der Heimfluch hält an: Die Gastgeber bleiben zu Hause weiter ohne dreifachen Punktgewinn. Die Abwehrprobleme von Wiescherhöfen III bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Defensive des TuS Wiescherhöfen III muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 38-mal war dies der Fall. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Wiescherhöfen III alles andere als positiv. Der TuS Wiescherhöfen III wartet schon seit sieben Spielen auf einen Sieg.

Der SSV Hamm II holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die drei Punkte brachten den SSV Hamm II in der Tabelle voran. Der SSV Hamm II liegt nun auf Rang sechs. Die Offensive des SSV Hamm II in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch Wiescherhöfen III war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 36-mal schlugen die Angreifer des SSV Hamm II in dieser Spielzeit zu. Der SSV Hamm II verbuchte insgesamt fünf Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. Die letzten Resultate des SSV Hamm II konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Während der TuS Wiescherhöfen III am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) bei der Reserve des TuS 1859 Hamm gastiert, duelliert sich der SSV Hamm II zeitgleich mit der SG Bockum-Hövel III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen