Kreisliga C1 Unna/Hamm: TuS Wiescherhöfen III – Eintracht Werne II, 1:6 (1:1)

Eintracht Werne II im Torrausch

Die Reserve von Eintracht Werne erteilte dem TuS Wiescherhöfen III eine Lehrstunde: 6:1 hieß es am Ende für Eintracht Werne II. Eintracht Werne II hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

03.11.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Eintracht Werne II bereits in Front. Christopher Eulich markierte in der vierten Minute die Führung. Lange währte die Freude von Eintracht Werne II nicht, denn schon in der sechsten Minute schoss Kevin Steimann den Ausgleichstreffer für Wiescherhöfen III. In der 40. Minute wechselte der TuS Wiescherhöfen III Kevin Neumann für Oktay Erkul ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Malte Teimann von Wiescherhöfen III seinen Teamkameraden Aliyar Özdemir. Eintracht Werne II nahm in der 55. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Pavel Stromberger für Hugo Eulich vom Platz ging. Lennart Schellong beförderte das Leder zum 2:1 von Eintracht Werne II in die Maschen (60.). Eintracht Werne II baute die Führung im weiteren Verlauf aus. Jamil Saado (70.), Schellong (81.) und Stromberger (86.) trafen ins Schwarze und sorgten damit für klare Verhältnisse. Hugo Eulich schraubte das Ergebnis in der 88. Minute zum 6:1 für Eintracht Werne II in die Höhe. Eintracht Werne II überrannte den TuS Wiescherhöfen III förmlich mit sechs Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Wiescherhöfen III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Nach der klaren Pleite gegen Eintracht Werne II steht der TuS Wiescherhöfen III mit dem Rücken zur Wand. Im Angriff weist Wiescherhöfen III deutliche Schwächen auf, was die nur 19 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten der Gastgeber alles andere als positiv. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der TuS Wiescherhöfen III die vierte Pleite am Stück.

Eintracht Werne II besetzt momentan mit 18 Punkten den achten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 32:32 ausgeglichen. In dieser Saison sammelte Eintracht Werne II bisher sechs Siege und kassierte sechs Niederlagen. Eintracht Werne II befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Nächster Prüfstein für Wiescherhöfen III ist der BV 09 Hamm IV auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 12:30). Eintracht Werne II misst sich zur selben Zeit mit Bockum-Hövel III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

So begründet Kreissportrichter Michael Zahorodnyj die Urteile im Fall „Decker-Törö“

Meistgelesen