Kreisliga C1 Unna/Hamm: SKC Maroc Hamm – TuS Wiescherhöfen III (Sonntag, 15:00 Uhr)

Wiescherhöfen III gibt Visitenkarte bei Maroc Hamm ab

Der SKC Maroc Hamm will die Erfolgsserie von drei Siegen gegen Wiescherhöfen III ausbauen. Maroc Hamm gewann das letzte Spiel gegen Eintracht Werne II mit 2:1 und belegt mit 32 Punkten den fünften Tabellenplatz. Die zwölfte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für den TuS Wiescherhöfen III gegen den SV Stockum II. Im Hinspiel gingen beide Mannschaften mit einem 1:1 auseinander.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

06.03.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SKC Maroc Hamm holte den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 22 Zähler. Aus diesem Grund dürfte das Heimteam sehr selbstbewusst auftreten. Wer das Team von Trainer Mohammed Zelmat als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 40 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Drei Niederlagen trüben die Bilanz von Maroc Hamm mit ansonsten zehn Siegen und zwei Remis.

In der Fremde sammelte Wiescherhöfen III erst drei Zähler. Der Gast bekleidet mit sechs Zählern Tabellenposition 14. Mit nur 26 Treffern stellt die Elf von Coach Tobias Boßle den harmlosesten Angriff der Kreisliga C1 Unna/Hamm.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des TuS Wiescherhöfen III sein: Der SKC Maroc Hamm versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Bei Maroc Hamm sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ der SKC Maroc Hamm das Feld als Sieger, während Wiescherhöfen III in dieser Zeit sieglos blieb.

Maroc Hamm reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Gewinner. Dagegen siegte der TuS Wiescherhöfen III schon seit 14 Spielen nicht mehr. Daher sollte Wiescherhöfen III für den SKC Maroc Hamm in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben