Kreisliga C1 Unna/Hamm: Hammer SC 2008 III – SG Isenbeck Hamm, 5:1 (2:1)

Deutliche Niederlage für Isenbeck Hamm

Mit einem enttäuschenden 1:5 unterlag die SG Isenbeck Hamm gegen den Hammer SC 2008 III. Die Experten wiesen Isenbeck Hamm vor dem Match gegen den Hammer SC III die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

03.11.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Guido Lippmann brachte die SG Isenbeck Hamm in der zwölften Minute ins Hintertreffen. Bereits in der 15. Minute erhöhte Fritz Markl den Vorsprung des HSC 08 III. Kritsana Khorsinklang musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Sergej Seifert weiter. Nach nur 27 Minuten verließ Simon Büscher von Isenbeck Hamm das Feld, Keven Schroth kam in die Partie. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Arkadius Konietzny seine Chance und schoss das 1:2 (42.) für die Gäste. Ein Tor auf Seiten des Hammer SC 2008 III machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Die SG Isenbeck Hamm ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Robert Adamek nun für Adem Kesici weiterspielte. Mit einem Wechsel – Alexander Horbach kam für Lars Erdmann – startete der Hammer SC III in Durchgang zwei. Markl schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (55.). In der 60. Minute wechselte der HSC 08 III Jan Richter für Rene Stremming ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Erdmann überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:1 für die Heimmannschaft (66.). Der Hammer SC 2008 III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Konstantin Walter ersetzte Dominik Böhm (66.). In der 75. Minute verwandelte Horbach dann einen Elfmeter für den Hammer SC III zum 5:1. Letztlich feierte der HSC 08 III gegen Isenbeck Hamm nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 5:1-Heimsieg.

Im Tableau hatte der Sieg des Hammer SC 2008 III keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz sechs. Sieben Siege und fünf Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Hammer SC 2008 III. Durch den klaren Erfolg über die SG Isenbeck Hamm ist der Hammer SC III weiter im Aufwind.

Trotz der überraschenden Pleite bleibt Isenbeck Hamm in der Tabelle stabil. Die gute Bilanz der SG Isenbeck Hamm hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Isenbeck Hamm bisher neun Siege, ein Remis und eine Niederlage.

Nächster Prüfstein für den HSC 08 III ist die Zweitvertretung der IG Bönen (Sonntag, 12:00 Uhr). Die SG Isenbeck Hamm misst sich am selben Tag mit der Reserve des VfK Nordbögge (12:15 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen