Kreisliga C1 Unna/Hamm: Hammer SC 08 II – TuS Wiescherhöfen III, 7:0 (4:0)

Plattfaut sorgt zeitig für die Entscheidung

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Zweitvertretung der Hammer SC und der TuS Wiescherhöfen III mit dem Endstand von 7:0. Der HSC 08 II ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Wiescherhöfen III einen klaren Erfolg.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

14.10.2019, 12:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nils Plattfaut sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 3:0 (12./19./25.) aus der Perspektive des Hammer SC 08 II. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) baute Finn Hegemann die Führung des Heimteams aus. Der dominante Vortrag des Hammer SC II im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. In der Pause stellte der TuS Wiescherhöfen III personell um: Per Doppelwechsel kamen Aliyar Özdemir und Mark Schulenburg auf den Platz und ersetzten Oktay Erkul und Patrick Dominik Richter. In der Halbzeit nahm der HSC 08 II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Steffen Hein und Marcel Nölke für Plattfaut und Jonas Lüke auf dem Platz. Eine starke Leistung zeigte Hegemann, der sich mit einem Doppelpack für den Hammer SC 08 II beim Trainer empfahl (61./75.). Der Hammer SC II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tobias Ciezkowsci kam für Oliver Reins (62.). Johannes Weber baute den Vorsprung des HSC 08 II in der 76. Minute aus. Hillrich Blank (Hamm) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der Hammer SC 08 II bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Beim Hammer SC II präsentierte sich die Abwehr angesichts 33 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (30). Durch die drei Punkte gegen Wiescherhöfen III verbesserte sich der HSC 08 II auf Platz zehn.

Der TuS Wiescherhöfen III holte auswärts bisher nur drei Zähler. Wann bekommt der Gast die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den Hammer SC 08 II gerät Wiescherhöfen III immer weiter in die Bredouille. Insbesondere an vorderster Front kommt Wiescherhöfen III nicht zur Entfaltung, sodass nur 13 erzielte Treffer auf das Konto des TuS Wiescherhöfen III gehen. Gewinnen hatte beim TuS Wiescherhöfen III zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits sechs Spiele zurück.

Auch wenn Wiescherhöfen III mit fünf Niederlagen seltener verlor, steht der Hammer SC II mit zwölf Punkten auf Platz zehn und damit vor dem TuS Wiescherhöfen III.

Kommende Woche tritt der HSC 08 II bei der SG Bockum-Hövel III an (Sonntag, 13:00 Uhr), parallel genießt Wiescherhöfen III Heimrecht gegen die Reserve der SSV Hamm.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen