Kreisliga C1 Dortmund: SF Hafenwiese 80 – FC Dortmund 18, 6:2 (2:0)

Dortmund 18 am Boden

Gegen die SF Hafenwiese 80 holte sich der FC Dortmund 18 eine 2:6-Schlappe ab. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Hafenwiese. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Kreisliga C1 Dortmund

10.11.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Burak Arikan, der von der Bank für Mehmet Refik Sever kam, sollte für neue Impulse bei Dortmund 18 sorgen (32.). Mounir Elayachi machte in der 38. Minute das 1:0 der SF Hafenwiese 80 perfekt. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (45.) schoss Sedat Seker einen weiteren Treffer für die Heimmannschaft. Mit der Führung für Hafenwiese ging es in die Kabine. In der Pause stellte der FC Dortmund 18 personell um: Per Doppelwechsel kamen Marcio Morqis Ribeiro und Kevin Gorny auf den Platz und ersetzten Dominik Wüllner und Julian Bender. In Topform präsentierte sich Elayachi, der einen lupenreinen Hattrick markierte (47./60./75.) und dem Tabellenletzten einen schweren Schlag versetzte. Die SF Hafenwiese 80 wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Hamit Ay kam für Mikail Yilmaz (55.). Hafenwiese nahm in der 61. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Adem Gündüz für Emre Mermerkaya vom Platz ging. Arikan witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:5 für Dortmund 18 ein (78.). Das 6:1 für die SF Hafenwiese 80 stellte Seker sicher. In der 88. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Kurz vor Ultimo war noch Wüllner zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des FC Dortmund 18 verantwortlich (90.). Schlussendlich verbuchte Hafenwiese gegen den Gast einen überzeugenden Heimerfolg.

Die drei Punkte brachten die SF Hafenwiese 80 in der Tabelle voran. Hafenwiese liegt nun auf Rang zwei. Die Offensivabteilung der SF Hafenwiese 80 funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 65-mal zu. Hafenwiese knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelten die SF Hafenwiese 80 neun Siege, ein Unentschieden und kassierten nur drei Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für Hafenwiese, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die Defizite in der Verteidigung sind bei Dortmund 18 klar erkennbar, sodass bereits 73 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Dortmund 18 befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen die SF Hafenwiese 80 weiter im Abstiegssog. Nach dem fünften Fehlschlag am Stück ist der FC Dortmund 18 weiter in Bedrängnis geraten. Gegen Hafenwiese war am Ende kein Kraut gewachsen.

Als Nächstes steht für die SF Hafenwiese 80 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (12:30 Uhr) geht es gegen die Zweitvertretung des TuS Bövinghausen 04. Dortmund 18 empfängt – ebenfalls am Sonntag – die Reserve des SC Osmanlispor Dortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen