Kreisliga C1 Dortmund: SF Hafenwiese 80 – FC Bakur Dortmund, 7:3 (4:1)

Bakur Dortmund am Boden

Hafenwiese setzte sich standesgemäß gegen Bakur Dortmund mit 7:3 durch. Die SFH waren als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschten die eigenen Anhänger nicht. Mit einem schnellen Doppelpack (12./17.) zum 2:0 schockte Mikail Yilmaz den FCBD. Die SF Hafenwiese 80 bauten die Führung aus, indem Hamit Ay zwei Treffer nachlegte (32./41.). Ehe der Unparteiische Gerd Schäfer (Dortmund) die Akteure zur Pause bat, erzielte Hizni Omar aufseiten des FC Bakur Dortmund das 1:4 (42.). Nach dem souveränen Auftreten von Hafenwiese überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Mit dem 5:1 von Sedat Seker für das Heimteam war das Spiel eigentlich schon entschieden (49.). Das 2:5 von Bakur Dortmund stellte Omar sicher (56.). Ali Kerem Acikgöz zeichnete mit seinem Treffer aus der 74. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg der SFH aufkamen. Omar schoss die Kugel zum 3:6 für den FCBD über die Linie (78.). Den Vorsprung der SF Hafenwiese 80 ließ Seker in der 80. Minute anwachsen. Als der Unparteiische Gerd Schäfer (Dortmund) die Begegnung beim Stand von 7:3 letztlich abpfiff, hatte Hafenwiese die drei Zähler unter Dach und Fach.

Kreisliga C1 Dortmund

22.09.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Tableau hatte der Sieg der SFH keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz fünf. Die Offensive der SF Hafenwiese 80 in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der FC Bakur Dortmund war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 35-mal schlugen die Angreifer von Hafenwiese in dieser Spielzeit zu. Fünf Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Hafenwiese.

In der Defensivabteilung des Gasts knirscht es gewaltig, weshalb der FCBD weiter im Schlamassel steckt. Mit 15 Punkten auf der Habenseite herrscht bei den SFH eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim FC Bakur Dortmund nach sechs Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Als Nächstes steht für die SF Hafenwiese 80 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen die Zweitvertretung der DJK Westfalia Kirchlinde-Dortmund 1927. Bakur Dortmund empfängt parallel die Reserve der SC Osmanlispor Dortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen