Kreisliga C1 Dortmund: FC Dortmund `18 – FC Hellweg Lütgendortmund II, 6:5 (3:2)

Dortmund `18 zwingt FC Lütgendortmund II in die Knie

Nach der Auswärtspartie gegen den FC Dortmund `18 stand die Zweitvertretung der FC Hellweg Lütgendortmund mit leeren Händen da. Der Dortmund `18 gewann 6:5. Gegen den FCD `18 setzte es für den FC Lütgendortmund II eine ungeahnte Pleite.

Kreisliga C1 Dortmund

06.10.2019, 20:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Max Kowalewski, der in der ersten Minute vom Platz musste und von Matthias Kobylanski ersetzt wurde. Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der FC Dortmund `18 bereits in Front. Sebastian Kramer markierte in der dritten Minute die Führung. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Hendrik Lenser den Ausgleich (8.). Sedat Seyrek versenkte die Kugel zum 2:1 (9.). Das 3:1 für den Dortmund `18 stellte Kramer sicher. In der zehnten Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Für Pierre Okum war der Einsatz nach 15 Minuten vorbei. Für ihn wurde Daniel Grobarz eingewechselt. Nach nur 25 Minuten verließ Nicolas Eller vom FCD `18 das Feld, Georg Berns kam in die Partie. Ehe der Unparteiische Anil-Ferkan Yaser (Lünen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Dennis Niederste-Berg aufseiten des FC H. L. II das 2:3 (40.). Zur Pause wusste der FC Dortmund `18 eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Das Heimteam wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Philip Hengst kam für Mehmet Refik Sever (52.). Mit dem Tor zum 4:2 steuerte Kramer bereits seinen dritten Treffer an diesem Tag bei (52.). Innerhalb weniger Minuten trafen Niederste-Berg (65.) und Grobarz (69.). Damit bewies der FC Hellweg Lütgendortmund II nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Dass der Dortmund `18 in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Daniel Ulrich, der in der 78. Minute zur Stelle war. Adrian Hufnagl traf zum 6:4 zugunsten des FCD `18 (89.). Das 5:6 des FC Lütgendortmund II bejubelte Kobylanski (90.). Als Referee Anil-Ferkan Yaser (Lünen) die Begegnung beim Stand von 6:5 letztlich abpfiff, hatte der FC Dortmund `18 die drei Zähler unter Dach und Fach.

Der Dortmund `18 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 6,12 Gegentreffer pro Spiel. Der FCD `18 hat bisher alle sechs Punkte zuhause geholt. Die drei Punkte brachten für den FC Dortmund `18 keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Dortmund `18 ist deutlich zu hoch. 49 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga C1 Dortmund fing sich bislang mehr Tore ein. In dieser Saison sammelte der FCD `18 bisher zwei Siege und kassierte sechs Niederlagen.

Der FC H. L. II holte auswärts bisher nur einen Zähler. Trotz der Niederlage belegt der Gast weiterhin den neunten Tabellenplatz. Der FC Hellweg Lütgendortmund II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 36 Gegentore verdauen musste. Drei Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat der FC Lütgendortmund II momentan auf dem Konto. Die Lage des FC H. L. II bleibt angespannt. Gegen den FC Dortmund `18 musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Der Dortmund `18 tritt am kommenden Sonntag bei der Reserve der SV Westrich an, der FC Hellweg Lütgendortmund II empfängt am selben Tag den TuS Bövinghausen 04 II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen