Kreisliga C1 Dortmund: DJK Eintracht Dorstfeld II – SG Lütgendortmund 1880/06/63, 3:3 (2:0)

Das Beste zum Schluss: Fahl erzielt Remis in der Nachspielzeit

Die Zweitvertretung der DJK Eintracht Dorstfeld hatte sich bereits auf die drei Punkte gefreut, musste sich letztlich jedoch beim Ergebnis von 3:3 mit lediglich einem begnügen. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Kreisliga C1 Dortmund

15.09.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sven Meyer schoss in der zehnten Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für die Eintracht Dorstfeld. Nach nur 28 Minuten verließ Marvin Mengjezi von der SG Lütgendortmund 1880/06/63 das Feld, Fabrice Didier Tenembot Tamo kam in die Partie. Benjamin Knapp schoss die Kugel zum 2:0 für die DJK ED II über die Linie (35.). Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Kabine. Zum Seitenwechsel ersetzte Omar Salah von der SG Lütgendortmund seinen Teamkameraden Lukas Scheel. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte die DJK Eintracht Dorstfeld II zum Wechseln: Ihssen Boukhriss spielte fortan für Otavio Astrath Leite weiter. Die Eintracht Dorstfeld wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Markus Zaydowicz kam für Meyer (54.). Die Einwechslung von Yannik Fahl, welcher für Sven Marek kam, sollte den SG L wachrütteln (65.). Die DJK ED II nahm in der 68. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kevin Isaias Escobar Retana für Fabian Klute vom Platz ging. Klute baute den Vorsprung der DJK Eintracht Dorstfeld II in der 83. Minute aus. Für das erste Tor der SG Lütgendortmund 1880/06/63 war Salah verantwortlich, der in der 84. Minute das 1:3 besorgte. In der Nachspielzeit (92.) gelang Monir Yahyaoui der Anschlusstreffer für die Gäste. Fahl machte der Eintracht Dorstfeld kurz vor Ultimo noch einen Strich durch die Rechnung, als er den späten Ausgleich sicherstellte. Alles sprach für einen Sieg der DJK ED II, doch am Ende wurde das Aufbäumen der SG Lütgendortmund noch belohnt, und die Teams trennten sich mit einem Remis voneinander.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel die DJK Eintracht Dorstfeld II in der Tabelle auf Platz acht. Die Eintracht Dorstfeld ist seit drei Spielen unbezwungen.

Mit sieben ergatterten Punkten steht der SG L auf Tabellenplatz neun. Für die DJK ED II gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein. Die DJK Eintracht Dorstfeld II tritt am kommenden Sonntag beim FC Dortmund `18 an, die SG Lütgendortmund 1880/06/63 empfängt am selben Tag die Reserve der DJK SF Nette 1920.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen