Kreisliga C Iserlohn West: VfK Iserlohn II – SF Oestrich II, 4:0 (2:0)

Oestrich II seit sechs Spielen sieglos

Bei der Reserve des VfK Iserlohn holten sich die Zweitvertretung der SF Oestrich eine 0:4-Schlappe ab. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Kreisliga C Iserlohn West

17.11.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der VfK Iserlohn II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Arbnor Gashi traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Nach nur 30 Minuten verließ Giuliano Raganato von Oestrich II das Feld, Bastian Kosiedowski kam in die Partie. Der VfK Iserlohn II stellte in der 30. Minute personell um: Marco Schwonek ersetzte Danny Strelzyk und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Kurz vor der Pause traf Mohammed Yosuf für die Mannschaft von Ishak Ada (42.). Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Kabine. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte Salih Turcan, als er Sertac Bilgi für Bartos Kosiedowski zum Start in den zweiten Durchgang brachte. Mit dem 3:0 durch Gashi schien die Partie bereits in der 50. Minute mit dem VfK Iserlohn II einen sicheren Sieger zu haben. Der VfK Iserlohn II nahm in der 58. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Steven Lange für Lars Bachmann vom Platz ging. Strelzyk stellte schließlich in der 89. Minute den 4:0-Sieg für den VfK Iserlohn II sicher. Schließlich schlug der VfK Iserlohn II vor heimischer Kulisse die SF Oestrich II im zehnten Saisonspiel souverän.

Nach dem errungenen Dreier hat der VfK Iserlohn II Position fünf der Kreisliga C Iserlohn West inne. In dieser Saison sammelte der VfK Iserlohn II bisher fünf Siege und kassierte fünf Niederlagen. Der VfK Iserlohn II befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Oestrich II holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des Gasts immens. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden der SF Oestrich II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 53 Gegentreffer fing. Nun musste sich Oestrich II schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die sportliche Misere – in den letzten sechs Spielen gelang den SF Oestrich II kein einziger Sieg – hat ein Abstürzen im Tableau zur Folge. Aktuell liegt Oestrich II nur auf Rang zehn.

Die SF Oestrich II erwarten in zwei Wochen, am 01.12.2019, den FC Iserlohn III auf eigener Anlage.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben