Kreisliga C Iserlohn West: VfK Iserlohn II – FC Iserlohn III, 0:3 (0:1)

FCI III bleibt verlustpunktfrei

Mit 0:3 verlor die Reserve der VfK Iserlohn am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen den FCI III. Die Überraschung blieb aus: Gegen den FCI kassierte der VfK Iserohn II eine deutliche Niederlage. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Ferhat Yigit, der in der zehnten Minute vom Platz musste und von Ali Alrjawi ersetzt wurde. Nach nur 30 Minuten verließ Oluoma Jonadab Ohaji vom VfK II das Feld, Ahmad Ibrahim kam in die Partie. Dominic Ginczek schoss in der 41. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den FC Iserlohn III. Der Spitzenreiter nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Nominell gleich positioniert ersetzte Eugen Barankov Leon Lindemann im zweiten Durchgang beim Gast (46.). In der 89. Minute brachte Nicholas Grodeck das Netz für den FCI III zum Zappeln. Nico Heitschötter besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den FCI (90.). Mit dem Schlusspfiff durch Thomas Jansen (Altena) stand der Auswärtsdreier für den FC Iserlohn III. Man hatte sich gegen den VfK Iserlohn II durchgesetzt.

Kreisliga C Iserlohn West

06.10.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Abwehrprobleme des VfK Iserohn II bleiben akut, sodass das Heimteam weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des VfK II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 26 Gegentreffer fing. In dieser Saison sammelte der VfK II bisher einen Sieg und kassierte vier Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der VfK Iserlohn II nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Der FCI III mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Die Defensive des FCI (fünf Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga C Iserlohn West zu bieten hat. Der FCI setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon sechs Siege auf dem Konto.

Der FC Iserlohn III ist auswärts noch ohne Punktverlust. Das nächste Mal ist der VfK Iserohn II am 17.10.2019 gefordert, wenn man beim Iserlohner TS IV antritt. Auf heimischem Terrain empfängt der FCI III im nächsten Match den VfK Iserlohn III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen