Kreisliga C Iserlohn West: TuS Wandhofen – Iserlohner TS III, 5:0 (3:0)

ITS III holt sich Watsche ab

Der TuS Wandhofen erteilte dem Iserlohner TS III eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für Wandhofen. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur TuS Wandhofen heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Kreisliga C Iserlohn West

01.12.2019, 16:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sebastian Penza brachte den TuS Wandhofen in der 15. Spielminute in Führung. Kevin Donner erhöhte den Vorsprung der Mannschaft von Marcel Rachut nach 28 Minuten auf 2:0. Mit dem 3:0 von Marcel Tuppat für den Gastgeber war das Spiel eigentlich schon entschieden (35.). Ahmet Kitay vom ITS III nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Meric Ece blieb in der Kabine, für ihn kam Jan-Philipp Dorner. Der Gast rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause. In der 55. Minute wechselte Wandhofen Francesco Gara für Tuppat ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Iserlohner TS III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Yasin Inceöz ersetzte Eduard Felinger (57.). Gara gelang ein Doppelpack (82./89.), mit dem er das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Mit dem Spielende fuhr Wandhofen einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den ITS III klar, dass gegen den TuS Wandhofen heute kein Kraut gewachsen war.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den Iserlohner TS III festigte der TuS Wandhofen den vierten Tabellenplatz. Wandhofen verbuchte insgesamt sechs Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der TuS Wandhofen die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Der ITS III holte auswärts bisher nur vier Zähler. Der Iserlohner TS III besetzt momentan mit 14 Punkten den siebten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 30:30 ausgeglichen. Vier Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat der ITS III momentan auf dem Konto. Der Iserlohner TS III baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 01.03.2020 für Wandhofen auf der eigenen Anlage gegen die Reserve des VfR Lasbeck-Stenglingsen. Der ITS III tritt am gleichen Tag bei der Zweitvertretung des VfK Iserlohn an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben