Kreisliga C Iserlohn West: SpVgg Nachrodt II – FC Iserlohn III, 4:3 (2:0)

Überraschung gelungen

Obwohl der FC Iserlohn III auf dem Papier der klare Favorit war, musste der Gast gegen die Reserve von Nachrodt eine überraschende 3:4-Pleite einstecken. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des FC Iserlohn III. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht.

Kreisliga C Iserlohn West

17.11.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das 1:0 und 2:0 war Janis Riedel verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (8./40.). In der 22. Minute stellte der FC Iserlohn III personell um: Per Doppelwechsel kamen Aslam Alkasir und Dominic Ginczek auf den Platz und ersetzten Jan-Thomas Schäfer und Nico Heitschötter. Nach nur 24 Minuten verließ Stefan Möbius von der SpVgg Nachrodt II das Feld, Ercin Topcu kam in die Partie. Der FC Iserlohn III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Marc Rohr kam für Pedro Henrique Lima Camelo (32.). Nachrodt II nahm in der 35. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Richard Lorenz für Björn Albrecht vom Platz ging. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Die SpVgg Nachrodt II musste den Treffer von Sven Müller zum 1:2 hinnehmen (58.). In der 68. Minute gelang dem FC Iserlohn III, was zur Pause in weiter Ferne war: der Ausgleichstreffer durch Rohr. Mit einem schnellen Doppelpack (85./90.) zum 4:2 schockte Riedel den FC Iserlohn III. In der Nachspielzeit (94.) gelang Philipp Fernandes Solga der Anschlusstreffer für den FC Iserlohn III. Am Schluss gewann Nachrodt II gegen den FC Iserlohn III.

Im Klassement machte die SpVgg Nachrodt II einen Satz und rangiert nun auf dem neunten Platz. In dieser Saison sammelten die Gastgeber bisher drei Siege und kassierten fünf Niederlagen.

Trotz der Niederlage fiel der FC Iserlohn III in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz zwei. Die gute Bilanz des FC Iserlohn III hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der FC Iserlohn III bisher sieben Siege, zwei Remis und eine Niederlage.

Die nächste Aufgabe für Nachrodt II ist ein Gastspiel beim Iserlohner TS IV am 02.12.2019 (20:00 Uhr), während für den FC Iserlohn III einen Tag vorher der Schlagabtausch bei der Zweitvertretung der SF Oestrich auf der Agenda steht.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben