Kreisliga C Iserlohn West: SG Eintracht Ergste III – VfK Iserlohn III, 18:0 (9:0)

Ergste III gewinnt zweistellig

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte die SG Eintracht Ergste III den VfK Iserlohn III mit 18:0 überrannt. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Ergste III enttäuschte die Erwartungen nicht.

Kreisliga C Iserlohn West

29.09.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Timo Feist traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Die SGE III machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von David Flamme (7.). Daniel Stolte gelang ein Doppelpack (10./20.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Für Egbert Wolff war der Einsatz nach elf Minuten vorbei. Für ihn wurde Tobias Gora eingewechselt. Sven Surkyn musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Günther Brüggemeier weiter. Aladdin Zafer überwand den gegnerischen Schlussmann zum 5:0 für die SG Eintracht Ergste III (21.). Nach nur 21 Minuten verließ Barnabas Simon Schmerder vom VFK Iserlohn III das Feld, David Schmerder kam in die Partie. In der 30. Minute stellte Ergste III personell um: Per Doppelwechsel kamen Andre Mahn und Kamal Hafhaf auf den Platz und ersetzten Mirco Neuenhöfer und Andre Kötter. Flamme sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 8:0 (31./34./40.) aus der Perspektive der SGE III. Noch vor der Halbzeit legte David Flamme seinen fünften Treffer nach (43.). Dem VfK III wurde in Abschnitt eins das Fell über die Ohren gezogen: Immer wieder griff der Keeper der Gäste bis dahin hinter sich. Das 10:0 für die SG Eintracht Ergste III stellte Flamme sicher. In der 47. Minute traf er zum sechsten Mal während der Partie. David Flamme vollendete zum elften Tagestreffer in der 48. Spielminute. David Flamme baute den Vorsprung von Ergste III in der 55. Minute aus. David Flamme (57.), Nils Dyckmanns (60.) und Zafer (64.) schraubten das Ergebnis weiter auf 15:0 in die Höhe. Für das 16:0 und 17:0 war Flamme verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (78./81.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Feist, der das 18:0 aus Sicht der SGE III perfekt machte (90.). Schlussendlich pfiff Aiman Hassanan (Iserlohn) das Spiel ab und das Debakel des VfK Iserlohn III war perfekt.

Trotz des Sieges fiel die SG Eintracht Ergste III in der Tabelle auf Platz drei. Die Verteidigung von Ergste III wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst viermal bezwungen. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, die SG Eintracht Ergste III zu stoppen. Von den vier absolvierten Spielen hat Ergste III alle für sich entschieden.

Mit 27 Gegentreffern ist der VFK Iserlohn III die schlechteste Defensivmannschaft der Liga. Die Abwehrprobleme des VfK III bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der VFK Iserlohn III bislang noch nicht. Der Angriff des VfK Iserlohn III ist mit drei Treffern der erfolgloseste der Kreisliga C Iserlohn West. Drei Spiele und noch kein Sieg: Der VFK Iserlohn III wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Nächster Prüfstein für die SGE III ist der Iserlohner TS III auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 17:00). Der VfK III misst sich zur selben Zeit mit der Reserve der SpVgg. Nachrodt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen