Kreisliga C Iserlohn West: SF Oestrich II – SpVgg Nachrodt II, 3:4 (2:3)

Krise hält an: Oestrich II seit fünf Spielen sieglos

Die Zweitvertretung der SF Oestrich und die Reserve der SpVgg Nachrodt lieferten sich ein spannendes Spiel, das 3:4 endete. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Kreisliga C Iserlohn West

10.11.2019, 21:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das erste Tor sorgte Jonas Bäcker. In der vierten Minute traf der Spieler von Nachrodt II ins Schwarze. Lange währte die Freude des Gasts nicht, denn schon in der fünften Minute schoss Christopher Geilhausen den Ausgleichstreffer für Oestrich II. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Sven Hellgermann von den SF Oestrich II, der in der 13. Minute vom Platz musste und von Mohammed Slimi ersetzt wurde. Jannick Hellebrandt war zur Stelle und markierte das 2:1 der Gastgeber (22.). Mit einem schnellen Doppelpack (24./25.) zum 3:2 schockte Janis Riedel Oestrich II und drehte das Spiel. Nach nur 24 Minuten verließ Stefan Möbius von der SpVgg Nachrodt II das Feld, Mustafa Özdemir kam in die Partie. Ein Tor auf Seiten von Nachrodt II machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In der 49. Minute brachte Arif Turcan den Ball im Netz der SpVgg Nachrodt II unter. Die SF Oestrich II wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Konstantin Knufmann kam für Bastian Kosiedowski (49.). Andre Winkelmann beförderte das Leder zum 4:3 von Nachrodt II in die Maschen (69.). Am Schluss gewann die SpVgg Nachrodt II gegen Oestrich II.

Die SF Oestrich II müssen sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5 Gegentreffer pro Spiel. Mit acht gesammelten Zählern hat Oestrich II den neunten Platz im Klassement inne. In der Verteidigung der SF Oestrich II stimmt es ganz und gar nicht: 49 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Zuletzt war bei Oestrich II der Wurm drin. In den letzten fünf Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Nachrodt II holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Die drei Punkte brachten für die SpVgg Nachrodt II keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Die Defensive von Nachrodt II muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 39-mal war dies der Fall.

Die SF Oestrich II verbuchten insgesamt zwei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen.

Während Oestrich II am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) beim VfK Iserlohn II gastiert, duelliert sich Nachrodt II am gleichen Tag mit dem FC Iserlohn III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen