Kreisliga C Iserlohn West: Iserlohner TS IV – Geisecker SV III, 5:5 (2:1)

Bischoff rettet Geisecker III einen Zähler

Der ITS IV hatte den Sieg scheinbar schon so gut wie sicher, am Ende verblieb jedoch nur ein einziger Punkt auf der Habenseite: 5:5 lautete das Resultat. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Kreisliga C Iserlohn West

01.10.2019, 18:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine starke Leistung zeigte Lirim Gashi, der sich mit einem Doppelpack für den Iserlohner TS IV beim Trainer empfahl (15./41.). Nach nur 26 Minuten verließ Umut Coban vom Geisecker SV III das Feld, Daniel Löcken kam in die Partie. Ehe der Referee Michael Mönig (Iserlohn) die Akteure zur Pause bat, erzielte Fabian Kamm aufseiten der Gäste das 1:2 (45.). Mit einem Tor Vorsprung für den ITS IV ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Das 2:2 der Geisecker III bejubelte Thorsten Kramer (55.). In der 59. Minute wechselte der Iserlohner TS IV Prince Christopher Fiswick für Lukas Fritsch ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Gashi brachte den GSV III per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 62. und 65. Minute vollstreckte. Fiswick überwand den gegnerischen Schlussmann zum 5:2 für den ITS IV (76.). Für das 3:5 des Geisecker SV III zeichnete Sebastian Feist verantwortlich (77.). Mit dem zweiten Treffer von Sebastian Feist rückten die Geisecker III wieder ein wenig an den Iserlohner TS IV heran (82.). Mit seinem Treffer aus der 85. Minute bewahrte Sören Bischoff seine Mannschaft vor der Niederlage und machte kurz vor dem Abpfiff das Remis perfekt. Schließlich gingen der ITS IV und der GSV III mit einer Punkteteilung auseinander.

Der Iserlohner TS IV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5,2 Gegentreffer pro Spiel. In der Verteidigung der Gastgeber stimmt es ganz und gar nicht: 26 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Mit diesem Unentschieden verpasste der Iserlohner TS IV die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle steht der ITS IV damit auch unverändert auf Rang neun. Ein Sieg, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des ITS IV bei. Mit einem Sieg und einer Niederlage weist der Geisecker SV III eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig stehen die Geisecker III im Mittelfeld der Tabelle. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der Iserlohner TS IV nur eines der letzten fünf Spiele gewann. Am kommenden Montag tritt der ITS IV bei der TuS Wandhofen an, während der GSV III zwei Tage später den ASSV Letmathe III empfängt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen