Kreisliga C Iserlohn West: Geisecker SV III – FC Iserlohn III, 1:5 (0:1)

FCI III bleibt verlustpunktfrei

Mit 1:5 verlor der Geisecker SV III am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen den FC Iserlohn III. Der FCI III erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. In der achten Minute erzielte Dominic Ginczek das 1:0 für den Tabellenprimus. Nach nur 30 Minuten verließ Nico Heitschötter von den Gästen das Feld, Pedro Henrique Lima Camelo kam in die Partie. Der FCI stellte in der 40. Minute personell um: Aslam Alkasir ersetzte Alexander Frolov und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Björn Greve (Iserlohn) die Akteure in die Pause. Nach der Pause ging das Spiel ohne Hüseyin Yusuf Zafer weiter, dafür stand nun Fabian Kordt bei den Geisecker III auf dem Feld. Die Heimmannschaft tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Lucas Groth ersetzte Nando Manuel Basalo (53.). Kordt ließ sich in der 71. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für den GSV III. Dass der FC Iserlohn III in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Philipp Fernandes Solga, der in der 74. Minute zur Stelle war. Leon Lindemann beförderte das Leder zum 3:1 des FCI III über die Linie (78.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Marc Rohr, als er das 4:1 für den FCI besorgte (83.). Ginczek stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 5:1 für den FC Iserlohn III her (87.). Schließlich strich der FCI III die Optimalausbeute gegen den Geisecker SV III ein.

Kreisliga C Iserlohn West

22.09.2019, 19:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Trotz der Niederlage belegen die Geisecker III weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage hat der GSV III derzeit auf dem Konto.

Der FCI ist mit zwölf Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet. Die Offensive des FC Iserlohn III in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der Geisecker SV III war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 29-mal schlugen die Angreifer des FCI III in dieser Spielzeit zu. Der FC Iserlohn III setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon vier Siege auf dem Konto. Nächster Prüfstein für die Geisecker III ist der Iserlohner TS IV auf gegnerischer Anlage (30.09.2019, 19:30 Uhr). Tags zuvor misst sich der FCI III mit der TuS Wandhofen (13:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen