Kreisliga C Iserlohn West: FC Iserlohn III – VfR Lasbeck-Stenglingsen II, 7:1 (4:1)

Schlag ins Kontor des Lasbeck-St. II

Der FC Iserlohn III erteilte der Reserve des Lasbeck-St. eine Lehrstunde: 7:1 hieß es am Ende für den FC Iserlohn III. Der FC Iserlohn III hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gastgeber alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga C Iserlohn West

28.10.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Marc Rohr brachte den Tabellenführer in der neunten Minute in Front. Dominic Ginczek brachte den Ball zum 2:0 zugunsten des FC Iserlohn III über die Linie (19.). Durch einen von Pasqal Heck verwandelten Elfmeter gelang dem VfR Lasbeck-Stenglingsen II in der 24. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Eine starke Leistung zeigte Ginczek, der sich mit einem Doppelpack für den FC Iserlohn III beim Trainer empfahl (28./41.). Der FC Iserlohn III stellte in der 31. Minute personell um: Aslam Alkasir ersetzte Danny Beier und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der FC Iserlohn III hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. In der Halbzeit nahm der Lasbeck-St. II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Andrzej Jan Plate und Martin Möser für Christoph Weber und Filipe Ferreira auf dem Platz. Der FC Iserlohn III konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim FC Iserlohn III. Nico Heitschötter ersetzte Rohr, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Der FC Iserlohn III baute die Führung aus, indem Heitschötter zwei Treffer nachlegte (53./69.). Der FC Iserlohn III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Pedro Henrique Lima Camelo ersetzte Ginczek (70.). Timm-Stephan Langhals besorgte in der Schlussphase schließlich den siebten Treffer für den FC Iserlohn III (86.). Mit dem Spielende fuhr der FC Iserlohn III einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für den VfR Lasbeck-Stenglingsen II klar, dass gegen den FC Iserlohn III heute kein Kraut gewachsen war.

Beim FC Iserlohn III greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal acht Gegentoren stellt der FC Iserlohn III die beste Defensive der Kreisliga C Iserlohn West. Der FC Iserlohn III weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sieben Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor. In den letzten fünf Partien rief der FC Iserlohn III konsequent Leistung ab und holte 13 Punkte.

Der Lasbeck-St. II bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Die Lage des Gasts bleibt angespannt. Gegen den FC Iserlohn III musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Kommende Woche tritt der FC Iserlohn III bei der SG Iserlohn an (Sonntag, 11:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der VfR Lasbeck-Stenglingsen II Heimrecht gegen den Iserlohner TS IV.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen