Kreisliga B4 Dortmund: NK Zagreb – SpVg Berghofen (Sonntag, 14:30 Uhr)

Gelingt Zagreb der Coup?

Berghofen will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Zagreb ausbauen. Beim VfR Sölde II gab es für NK Zagreb am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 4:7-Niederlage. Letzte Woche gewann Berghofen gegen Eving Selimiye Spor II mit 4:1. Damit liegt die SpVg Berghofen mit 30 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld.

Kreisliga B4 Dortmund

15.11.2019, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zagreb hat sieben Zähler auf dem Konto und steht auf Rang 14. Wer die Gastgeber als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 27 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. In der Verteidigung von NK Zagreb stimmt es ganz und gar nicht: 79 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Zagreb förderte aus den bisherigen Spielen zwei Siege, ein Remis und neun Pleiten zutage.

Der Angriff der SpVg Berghofen wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 62-mal zu. Zehn Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Berghofen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zwölf Punkte aus den letzten fünf Partien holte die SpVg Berghofen.

Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive von NK Zagreb und der starken Offensive von Berghofen steht Zagreb eine Herkulesaufgabe bevor. Viele Auswärtsauftritte der SpVg Berghofen waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match bei NK Zagreb.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für Berghofen. Zagreb bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen