Kreisliga B4 Dortmund: Hombrucher SV 09/72 II – SV Körne, 3:11 (0:3)

Körne gewinnt zweistellig

Einen furiosen Auswärtssieg feierte Körne. Am Ende hatte man die Reserve von Hombruch mit 11:3 abgeschossen. Der SV Körne setzte sich standesgemäß gegen den Hombrucher SV II durch.

Kreisliga B4 Dortmund

28.10.2019, 12:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Hombrucher SV 09/72 II geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Robin Porps das schnelle 1:0 für Körne erzielte. Tomas Rucinskas beförderte das Leder zum 2:0 des SV Körne über die Linie (31.). Mit dem 3:0 von Porps für den Tabellenprimus war das Spiel eigentlich schon entschieden (37.). Hombruch II stellte in der 40. Minute personell um: Christian von der Ecken ersetzte Marc Schneider und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Heimmannschaft kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Jan Reitz war für Pascal Van-Den-Brand-Horninge zur Stelle. Der Hombrucher SV II rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause. Körne baute die Führung aus, indem Viktor Pusch zwei Treffer nachlegte (48./59.). Die Gäste tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Andre Rech ersetzte Porps (60.). In der 61. Minute erzielte Schneider das 1:5 für den Hombrucher SV 09/72 II. Durchsetzungsstark zeigte sich der SV Körne, als Pusch (65.) und Alexander Carletti (74.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Rucinskas gelang ein Doppelpack (77./80.), mit dem er das Ergebnis auf 9:1 hochschraubte. Mit zwei schnellen Treffern von Felix Neuhaus (84.) und Johannes von der Ecken (86.) machte Hombruch II deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Innerhalb weniger Minuten trafen Rucinskas (88.) und Marc Grabemann (90.). Damit bewies Körne nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Sharikan Sivanathan (Selm) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der SV Körne bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Der Hombrucher SV II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,92 Gegentreffer pro Spiel. Nach der klaren Pleite gegen Körne steht der Hombrucher SV 09/72 II mit dem Rücken zur Wand. Nun musste sich Hombruch II schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des SV Körne stets gesorgt, mehr Tore als Körne (90) markierte nämlich niemand in der Kreisliga B4 Dortmund. Körne ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile zehn Siege und zwei Unentschieden zu Buche.

Der Hombrucher SV II kommt aktuell einfach nicht auf die Beine. In den letzten vier Begegnungen wurde nicht ein Sieg verbucht, während der SV Körne dagegen schon 32 Punkte auf dem Konto hat.

Am kommenden Sonntag trifft der Hombrucher SV 09/72 II auf den Wambeler SV, Körne spielt am selben Tag gegen die Zweitvertretung des BV Viktoria Kirchderne.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen