Kreisliga B4 Dortmund: BV Westfalia Wickede II – SF Brackel 61 II, 1:7 (0:6)

Brackel 61 II gewährt Ehrentreffer

Die Zweitvertretung von Brackel 61 kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Als Favorit rein – als Sieger raus. Die SF Brackel 61 II haben alle Erwartungen erfüllt. Bereits das Hinspiel hatte Brackel 61 II für sich entschieden und einen 4:1-Sieg gefeiert.

Kreisliga B4 Dortmund

08.12.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Benjamin Brosowski versenkte die Kugel zum 1:0 (11.). Bereits in der 13. Minute erhöhte Dario Mothes den Vorsprung der SF Brackel 61 II. Marco Adrian gelang ein Doppelpack (21./24.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Brackel 61 II baute die Führung aus, indem Brosowski zwei Treffer nachlegte (27./28.). Nach dem ernüchternden Start wechselte Christian Knäpper noch in der ersten Halbzeit und schickte Mohamed El Yakoubi für Mark Andre Hupe auf das Spielfeld. Der Reserve von Westfalia Wickede wurde in Abschnitt eins das Fell über die Ohren gezogen: Immer wieder griff der Keeper des Schlusslichts bis dahin hinter sich. In der Halbzeitpause änderte Christian Knäpper das Personal und brachte Maxim Stanislavovitsch Beselev und Marlon Louis Altenried mit einem Doppelwechsel für Tim Bosiacki und Hendrik Seidler auf den Platz. Die SF Brackel 61 II stellten in der 54. Minute personell um: Dustin Janetschek ersetzte Ryan Margraf und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Das Team von Mike Dominik Kollenda tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Roman Erohin ersetzte Frido Feldmeier (54.). Janetschek schraubte das Ergebnis in der 71. Minute zum 7:0 für die Gäste in die Höhe. In der Schlussphase gelang Abdül Kadir Akinci noch der Ehrentreffer für den BV Westfalia Wickede II (80.). Am Ende fuhren die SF Brackel 61 II einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Brackel 61 II bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Westfalia Wickede II in Grund und Boden spielte.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt der BV Westfalia Wickede II weiter im Schlamassel. In der Defensive drückt der Schuh bei der Heimmannschaft, was in den 120 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon 15 Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten von Westfalia Wickede II alles andere als positiv.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen den BV Westfalia Wickede II festigte Brackel 61 II den dritten Tabellenplatz. Mit dem Sieg baute Brackel 61 II die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holten die SF Brackel 61 II 13 Siege, ein Remis und kassierten erst drei Niederlagen.

Die Defensivleistung von Westfalia Wickede II lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die SF Brackel 61 II offenbarte der BV Westfalia Wickede II eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Westfalia Wickede II kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet Brackel 61 II derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Der BV Westfalia Wickede II verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 bei der DJK TuS Körne II wieder gefordert. Die SF Brackel 61 II treffen im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfR Sölde II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben