Kreisliga B4 Dortmund: BV Viktoria Kirchderne II – Hombrucher SV 09/72 II, 3:3 (3:0)

Naumann macht Last-Minute-Remis perfekt

Die Reserve des BV Viktoria Kirchderne sah bereits wie der sichere Sieger aus, musste sich schließlich jedoch mit nur einem Punkt zufriedengeben: 3:3 hieß es am Ende. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Kreisliga B4 Dortmund

20.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine starke Leistung zeigte Angel Rodieris Tavarez Mejia, der sich mit einem Doppelpack für Kirchderne II beim Trainer empfahl (5./20.). Die Zweitvertretung des Hombrucher SV 09/72 stellte in der 34. Minute personell um: Philipp Breidenstein ersetzte Erik Stefan Mahlke und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Kurz vor der Pause traf Markus Müller für den BV Viktoria Kirchderne II (40.). Die Heimmannschaft gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Mit einem Wechsel – Lukas Naumann kam für Christian von der Ecken – startete Hombruch II in Durchgang zwei. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte Kirchderne II mit Till von Höveling einen frischen Spieler für Lars Grünke auf das Feld. Der Hombrucher SV II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Niklas Bieber ersetzte Breidenstein (55.). Mirco Burkamp beförderte das Leder zum 1:3 des Gasts über die Linie (62.). Durch einen von Robin Fröndhoff verwandelten Elfmeter gelang dem Hombrucher SV 09/72 II in der 71. Minute der 2:3-Anschlusstreffer. Kurz vor Ende der Partie war es Naumann, der Hombruch II rettete und den Ausgleich markierte (85.). Gedanklich hatte der BV Viktoria Kirchderne II den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd sicherte dem Hombrucher SV II am Ende noch den Teilerfolg.

Kirchderne II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4,1 Gegentreffer pro Spiel. Für den BV Viktoria Kirchderne II gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus sechs Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den Hombrucher SV 09/72 II – Kirchderne II bleibt weiter unten drin.

Hombruch II holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der Hombrucher SV II bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Die letzten Auftritte des Hombrucher SV 09/72 II waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Kommende Woche tritt der BV Viktoria Kirchderne II bei den Tamilstars Dortmund an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt Hombruch II Heimrecht gegen den SV Körne.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen