Kreisliga B3 Dortmund: TV Brechten – FC Roj Dortmund II, 4:3 (1:1)

Kaliga bringt den Sieg

Brechten und die Zweitvertretung des FC Roj lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:3 endete. Der TV Brechten wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Kreisliga B3 Dortmund

10.11.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Karim Ghallab Dinar von Roj II, der in der fünften Minute vom Platz musste und von Bilal Turgut ersetzt wurde. Ali Ihsan Aslan brachte die Gäste in der 21. Minute nach vorn. Die passende Antwort hatte Christopher Plegge parat, als er in der 24. Minute zum Ausgleich traf. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass das Ergebnis noch Bestand hatte, als sich die Teams in die Pause verabschiedeten. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim FC Roj Dortmund II Mazlum Bingöl für Ibrahima Diallo zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Andrej Dschaak verwandelte in der 48. Minute einen Elfmeter und brachte Brechten die 2:1-Führung. Der Gastgeber wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Luca Malchrowitz kam für Lukas Harenkamp (51.). Der FC Roj II zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Aslan (52.) und Bingöl (86.) mit ihren Treffern das Spiel. Für Roj II nahm das Match in der Schlussphase eine bittere Wende. Martin Wenzel und Gian-Marco Kaliga drehten den Spielstand (88./93.) und sicherten dem TV Brechten einen Last-Minute-Sieg. Mit Ablauf der Spielzeit schlug Brechten den FC Roj Dortmund II 4:3.

Der TV Brechten behauptet nach dem Erfolg über den FC Roj II den dritten Tabellenplatz. Die Saison von Brechten verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von zehn Siegen, zwei Remis und nur einer Niederlage klar belegt.

Roj II holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Mit 21 ergatterten Punkten steht der FC Roj Dortmund II auf Tabellenplatz sieben. Sechs Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der FC Roj II derzeit auf dem Konto.

Mit insgesamt 32 Zählern befindet sich der TV Brechten voll in der Spur. Die Formkurve von Roj II dagegen zeigt nach unten.

Am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) reist Brechten zur Reserve des VfB 08 Lünen, gleichzeitig begrüßt der FC Roj Dortmund II die SG Phönix Eving 13/58 auf heimischer Anlage.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen