Kreisliga B3 Dortmund: TuS Eving Lindenhorst – FC Brambauer 2012, 1:0 (0:0)

TuS Lindenhorst zwingt Brambauer in die Knie

Der FC Brambauer 2012 kehrte vom Auswärtsspiel gegen den TuS Eving Lindenhorst mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:1. Gegen den TuS Lindenhorst setzte es für Brambauer eine ungeahnte Pleite. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der FC Brambauer 2012 hatte mit 4:1 gewonnen.

Kreisliga B3 Dortmund

08.12.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Torlos ging es in die Kabinen. Auf ungewöhnlichem Posten zeigte sich heute Rebar Sabri Hamschah. Die Torhüterin erzielte den spielentscheidenden Treffer in der 83. Minute. Als Referee Felix Meyer (Dortmund) die Partie abpfiff, reklamierte Lindenhorst schließlich einen 1:0-Heimsieg für sich.

Die Mannschaft von Trainer Steffen Haake muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 6 Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber gehen mit nun neun Zählern auf Platz 15 in die Winterpause. Mit nur 25 Treffern stellt der TuS Eving Lindenhorst den harmlosesten Angriff der Kreisliga B3 Dortmund. In dieser Saison sammelte der TuS Lindenhorst bisher drei Siege und kassierte zwölf Niederlagen.

Brambauer holte auswärts bisher nur neun Zähler. Das Team von Akin Bayrakli hat 22 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang sieben. Der Angriff ist beim Gast die Problemzone. Nur 33 Treffer erzielte der FC Brambauer 2012 bislang. Sieben Siege, ein Remis und sieben Niederlagen hat Brambauer derzeit auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem FC Brambauer 2012 auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Brambauer hat am Sonntag Heimrecht und begrüßt die Zweitvertretung des BV Brambauer 13/45.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben