Kreisliga B3 Dortmund: SuS Derne1919 – BV Brambauer 13/45 II, 4:10 (2:3)

BV Brambauer II bastelt weiter am Traumstart

Derne 1919 hat den Start ins neue Fußballjahr nach sechs Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 4:10-Niederlage gegen die Reserve der BV Brambauer verdaut werden. Als Favorit rein – als Sieger raus. Der BVB 13/45 II hat alle Erwartungen erfüllt.

Kreisliga B3 Dortmund

15.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Dennis Stolzenhoff mit seinem Treffer für eine frühe Führung des Tabellenprimus (1.). Der Gast machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Sven Minnerup (4.). Ein frühes Ende hatte das Spiel für Mohamed Fatau Camara, der in der siebten Minute vom Platz musste und von Noel-Alfredo Campigotto ersetzt wurde. Nach nur 29 Minuten verließ Cihan Kara vom SuS D19 das Feld, Joao Rafael Fernandes da Silva kam in die Partie. Oliver Szewczyk legte in der 32. Minute zum 3:0 für den BV Brambauer 13/45 II nach. Mit zwei schnellen Treffern von Markus Kwiatkowski (40.) und Bünyamin Güler (44.) machte der SuS Derne1919 deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Der BV Brambauer II stellte in der 40. Minute personell um: Patrick Janzen ersetzte Sven Felithan und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Derne 1919 wechselte für den zweiten Durchgang: Oguzhan Teke spielte für Joshua Douglas weiter. Zur Pause behielt der BVB 13/45 II die Nase knapp vorn. Für die Vorentscheidung waren Szewczyk (53.) und Jan Trittel (56.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. Mit dem Treffer zum 3:5 in der 61. Minute machte Güler zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum BV Brambauer 13/45 II war jedoch weiterhin groß. Der BV Brambauer II drehte auf, Bünyamin Güler (71.), Jan Niggemann (72.) und Stolzenhoff (78.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 8:3 und ließen den SuS D19 dabei ziemlich alt aussehen. In der 82. Minute verwandelte Kevin Kleine-Bley einen Elfmeter zum 4:8 für den SuS Derne1919. Innerhalb weniger Minuten trafen Minnerup (88.) und Szewczyk (89.). Damit bewies der BVB 13/45 II nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Mit dem Schlusspfiff durch Kahtan Hassoun (Dortmund) stand der Auswärtsdreier für den BV Brambauer 13/45 II. Man hatte sich gegen Derne 1919 durchgesetzt.

Der SuS D19 bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Kreisliga B3 Dortmund. In der Defensivabteilung der Heimmannschaft knirscht es gewaltig, weshalb der SuS Derne1919 weiter im Schlamassel steckt. Die Hintermannschaft von Derne 1919 steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 38 Gegentore kassierte der SuS D19 im Laufe der bisherigen Saison.

Der BV Brambauer II ist auswärts noch ohne Punktverlust. Die Offensivabteilung des BVB 13/45 II funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 31-mal zu. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, den BV Brambauer 13/45 II zu stoppen. Von den sechs absolvierten Spielen hat der BV Brambauer II alle für sich entschieden.

Als Nächstes steht für Derne 1919 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den TuS Eving Lindenhorst. Der BV Brambauer 13/45 II empfängt – ebenfalls am Sonntag – den RW Balikesirspor Dortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen