Kreisliga B3 Dortmund: SC Dortmund 97/08 – TuS Deusen, 5:2 (1:2)

Erfolgreiche Aufholjagd des SC Dortmund

Trotz eines zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstandes war der SC Dortmund einen deutlichen 5:2-Erfolg gegen den TuSD. Muzaffer Demirci brachte den SCD in der zweiten Minute ins Hintertreffen. Kilian Alt schoss die Kugel zum 2:0 für den TuS Deusen über die Linie (34.). In der 43. Minute wechselte der SC Dortmund 97/08 Andre Maifeld für Jürgen Lenz ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Ehe der Schiedsrichter Samel Ferati (Dortmund) die Akteure zur Pause bat, erzielte Rinor Babatinca aufseiten der Heimmannschaft das 1:2 (44.). Ein Tor auf Seiten von Deusen machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim Gast Fabian Rene Herrmann für Rojen Celik zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. In der Halbzeitpause veränderte der SC Dortmund die Aufstellung in großem Maße, sodass Deniz Ergüzel, Hakeem Hakar und Gaetano Valenti für Abdoula Daouda, Suad Dzeljo und Babatinca weiterspielten. Der TuSD nahm in der 50. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Demirci für Dominik Pein vom Platz ging. Niklas Biermann (57.) und Hakar (74.) schossen weitere Treffer für den SCD, während Babatinca (80.) das 4:2 markierte. In der Nachspielzeit besserte Biermann seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 96. Minute seinen zweiten Tagestreffer für den SC Dortmund 97/08 erzielte. Als Referee Samel Ferati (Dortmund) die Begegnung beim Stand von 5:2 letztlich abpfiff, hatte der SC Dortmund die drei Zähler unter Dach und Fach.

Kreisliga B3 Dortmund

06.10.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beim SCD präsentierte sich die Abwehr angesichts 31 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (34). Mit vier Siegen und vier Niederlagen weist der SC Dortmund 97/08 eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht der SC Dortmund im Mittelfeld der Tabelle.

Der TuS Deusen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4,78 Gegentreffer pro Spiel. Deusen holte auswärts bisher nur einen Zähler. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des TuSD liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 43 Gegentreffer fing. Nun musste sich der TuS Deusen schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Vom Glück verfolgt war Deusen in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Der SCD setzte sich mit diesem Sieg vom TuSD ab und nimmt nun mit 13 Punkten den neunten Rang ein, während der TuS Deusen weiterhin sieben Zähler auf dem Konto hat und den 13. Tabellenplatz einnimmt. Während der SC Dortmund 97/08 am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim FV Scharnhorst 71/95 gastiert, duelliert sich Deusen zeitgleich mit der Reserve der BV Brambauer 13/45.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen