Kreisliga B3 Dortmund: SC Dortmund 97/08 – BV Brambauer 13/45 II, 0:3 (0:0)

Joker Botta sticht, BV Brambauer II siegt

Die Zweitvertretung des BV Brambauer erreichte einen 3:0-Erfolg beim SC Dortmund. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der BV Brambauer 13/45 II enttäuschte die Erwartungen nicht.

Kreisliga B3 Dortmund

28.10.2019, 11:51 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der SC Dortmund 97/08 stellte in der 35. Minute personell um: Christian Carocha Mahmood ersetzte Khalid Yarhdi und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der BV Brambauer II nahm in der 36. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marcel Riepert für Sven Minnerup vom Platz ging. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Anstelle von Rudih Tordsyan war nach Wiederbeginn Dennis Stolzenhoff für den BV Brambauer 13/45 II im Spiel. Bei den Gästen kam Patrick Botta für Jakub Pieczka ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (72.). Lange Zeit hielten beide Mannschaften hinten die Null. Das änderte sich, als Botta mit seinem Treffer für den Spitzenreiter die turbulente Schlussphase einläutete (83.). Patrick Botta brachte den BV Brambauer II in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (90.). Oliver Szewczyk schoss die Kugel zum 2:0 für den BV Brambauer 13/45 II über die Linie (90.). Zum Schluss feierte der BV Brambauer II einen dreifachen Punktgewinn gegen den SC Dortmund.

Der SC Dortmund 97/08 belegt momentan mit 16 Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 40:40 ausgeglichen. Fünf Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat die Heimmannschaft derzeit auf dem Konto.

Der BV Brambauer 13/45 II mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Beim BV Brambauer II greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 16 Gegentoren stellt der BV Brambauer 13/45 II die beste Defensive der Kreisliga B3 Dortmund. Der BV Brambauer II sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf zehn summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und eine Niederlage dazu. Der BV Brambauer 13/45 II erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Mehr als 3,33 Tore pro Spiel musste der SC Dortmund im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der BV Brambauer II kassierte insgesamt gerade einmal 1,33 Gegentreffer pro Begegnung.

Am kommenden Sonntag trifft der SC Dortmund 97/08 auf den TuS Eving Lindenhorst, der BV Brambauer 13/45 II spielt am selben Tag gegen die Reserve der SF Ay Yildiz Derne.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen