Kreisliga B3 Dortmund: FV Scharnhorst 71/95 – FC Roj Dortmund II, 6:2 (4:1)

FV Scharnhorst seit sieben Spielen ohne Pleite – Krise des FC Roj II geht weiter

Erfolglos ging der Auswärtstermin der Reserve des FC Roj beim FV Scharnhorst über die Bühne. Roj II verlor das Match mit 2:6. Scharnhorst hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte das Team von Coach Christian Senger Peter Kullakowski alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 3:3-Remis getrennt.

Kreisliga B3 Dortmund

08.12.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der FV Scharnhorst 71/95 erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Patrick Aßmann traf in der zweiten Minute zur frühen Führung. Der Gastgeber machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Sven Marc Paltian (9.). Mit dem 3:0 von Tomasz Wasilewski für den FV Scharnhorst war das Spiel eigentlich schon entschieden (14.). Mit dem 4:0 durch Robin Wosiek schien die Partie bereits in der 17. Minute mit Scharnhorst einen sicheren Sieger zu haben. Aßmann musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Dirk Böhm weiter. Nach nur 24 Minuten verließ Julian Decker vom FV Scharnhorst 71/95 das Feld, Mohamed Djama Elmi kam in die Partie. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Mahmut Kop in der 27. Minute. Der FV Scharnhorst gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Wasilewski gelang ein Doppelpack (47./69.), mit dem er das Ergebnis auf 6:1 hochschraubte. Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Christian Senger Peter Kullakowski, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Justin-Maurice Schwerdtner und Tayfun Demir kamen für Wasilewski und Maurizio Montedoro ins Spiel (69.). Der FC Roj Dortmund II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Mehmet Emin Tay kam für Murat Kanarya (75.). Scharnhorst musste den Treffer von Ali Ihsan Aslan zum 2:6 hinnehmen (79.). Letzten Endes schlug der FV Scharnhorst 71/95 im 16. Saisonspiel den FC Roj II souverän mit 6:2 vor heimischer Kulisse.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen Roj II festigte der FV Scharnhorst den vierten Tabellenplatz. Die Saisonbilanz von Scharnhorst sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei zwölf Siegen und einem Unentschieden büßte der FV Scharnhorst 71/95 lediglich drei Niederlagen ein.

Der FC Roj Dortmund II holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Trotz der Niederlage belegt die Elf von Feyaz Yildiz weiterhin den achten Tabellenplatz. Sechs Siege, drei Remis und sieben Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto.

In Fahrt ist der FC Roj II aktuell beileibe nicht, was eine Bilanz von fünf sieglosen Spielen am Stück zweifelsfrei beweist. Beim FV Scharnhorst dagegen läuft es mit momentan 37 Zählern wie am Schnürchen.

Scharnhorst verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 bei der Zweitvertretung des VfB 08 Lünen wieder gefordert. Roj II trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den SC Dortmund 97/08.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben