Kreisliga B3 Dortmund: FC Merkur 1907 – SG Phönix Eving 13/58 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Krisenteam FC Merkur 1907 benötigt Punkte

Merkur 07 steht gegen Phönix eine schwere Aufgabe bevor. Beim TV Brechten gab es für den FC Merkur am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:5-Niederlage. Die SG Phönix Eving 13/58 muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken.

Kreisliga B3 Dortmund

18.10.2019, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des FC Merkur 1907 zu sein, wie die Kartenbilanz (25-2-1) der vorangegangenen Spiele zeigt. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Gastgebers im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 59 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga B3 Dortmund. In dieser Saison sammelte der FC Merkur 1907 bisher einen Sieg und kassierte neun Niederlagen.

Die Stärke von Phönix Eving liegt in der Offensive – mit insgesamt 55 erzielten Treffern. Acht Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Phönix.

Über fünfeinhalb Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt die SG Phönix Eving 13/58 vor. Merkur 07 muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Phönix Eving zu stoppen. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der FC Merkur schafft es mit drei Zählern derzeit nur auf Platz 15, während Phönix 21 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt. Die letzten neun Spiele alle verloren: Der FC Merkur 1907 braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen die SG Phönix Eving 13/58 gelingt, ist zu bezweifeln, siegte Phönix Eving immerhin viermal in den letzten fünf Spielen.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für Phönix, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz der SG Phönix Eving 13/58 erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden von Merkur 07.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen