Kreisliga B2 Unna/Hamm: TuS Hemmerde – SG Massen II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Hemmerde möchte nachlegen

Am Sonntag trifft Hemmerde auf die Zweitvertretung der SG Massen. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Zuletzt kam der TuS Hemmerde zu einem 9:3-Erfolg über Rot-Weiß Unna II. Massen II kam zuletzt gegen den SuS Rünthe zu einem 0:0-Unentschieden.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

18.10.2019, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hemmerde gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt elf Zähler. Aus diesem Grund dürften die Gastgeber sehr selbstbewusst auftreten. Vier Erfolge, drei Unentschieden sowie drei Pleiten stehen aktuell für den TuS Hemmerde zu Buche. Zuletzt lief es recht ordentlich für Hemmerde – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Die SG Massen II holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Dreimal ging der Gast bislang komplett leer aus. Hingegen wurde fünfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Massen II befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Insbesondere den Angriff der SG Massen II gilt es für den TuS Hemmerde in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Massen II den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Hier spielen zwei enge Konkurrenten gegeneinander. Die SG Massen II nimmt mit 17 Punkten den fünften Platz ein. Hemmerde liegt aber mit nur zwei Punkten weniger auf Platz neun knapp dahinter und kann mit einem Sieg an Massen II vorbeiziehen. Die Körpersprache stimmte in der Regel bei Massen II, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 26 Gelbe Karten sammelte. Ist der TuS Hemmerde darauf vorbereitet?

Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Darum wechselte sich Billmerichs Trainer Flurim Ramaj beim 1:1 selbst ein

Hellweger Anzeiger Fußball:

Schiedsrichter-Chef Perschke: „Eine Mannschaft ist das Spiegelbild ihres Trainers!“

Hellweger Anzeiger Fußball

Bezirksliga-Trainer verliert den Respekt und beleidigt Schiedsrichter Julian Siepmann

Meistgelesen