Kreisliga B2 Unna/Hamm: SuS Rünthe – PSV Bork (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bork schielt nach oben

Der PSV Bork will die Erfolgsserie von drei Siegen beim SuS Rünthe ausbauen. Rünthe siegte im letzten Spiel gegen den BV 09 Hamm III mit 7:0 und liegt mit 26 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Hinter Bork liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen Rot-Weiß Unna II verbuchte man einen 3:0-Erfolg. Im Hinspiel waren beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden auseinandergegangen.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

06.03.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das bisherige Abschneiden des SuS Rünthe: sieben Siege, fünf Punkteteilungen und fünf Misserfolge. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Mannschaft von Coach Engin Abali – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Bisher verbuchte der PSV Bork neunmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und fünf Niederlagen. Das Team von Trainer Marco Logemann tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Ins Straucheln könnte die Defensive des Gasts geraten. Die Offensive von Rünthe trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Der SuS Rünthe bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß Bork bislang zu überzeugen. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Eine lasche Gangart konnte man dem PSV Bork in der bisherigen Saison nicht attestieren. 38 Gelbe Karten belegen, dass Bork nicht gerade zimperlich zur Tat schritt.

Rünthe ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben