Kreisliga B2 Unna/Hamm: SuS Oberaden II – TIU Rünthe, 2:5 (1:1)

Oberaden II weiter ohne Heimsieg

Mit 2:5 verlor die Reserve der SuS O am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen die TIUR. Ismail Pakdemir brachte den SuS Oberaden II in der 19. Minute nach vorn. Ehe der Schiedsrichter Frank Perschke (Hamm) die Akteure zur Pause bat, erzielte Ömer Ertas aufseiten der TIU Rünthe das 1:1 (43.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Bei Oberaden II änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Brian Lippmann ersetzte David Lippmann. Die Gastgeber stellten in der 50. Minute personell um: Dominik Lemke ersetzte Davlatbek Abdurakhmanov und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Dennis Özdamar brachte den Ball zum 2:1 zugunsten der TIUR über die Linie (55.). Der SuS O nahm in der 61. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Daniel Barth für Artur Triller vom Platz ging. Für den nächsten Erfolgsmoment der TIU Rünthe sorgte Ibrahim Erkul (65.), ehe Habil Tekin das 4:1 markierte (75.). Mit dem Treffer zum 2:4 in der 78. Minute machte Pakdemir zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum Gast war jedoch weiterhin groß. Tekin gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die TIUR (81.). Frank Perschke (Hamm) beendete das Spiel und damit schlug die TIU Rünthe den SuS Oberaden II auswärts mit 5:2.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

29.09.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf heimischem Terrain verbuchte Oberaden II im laufenden Spieljahr noch keinen Dreier. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem SuS O auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Die TIUR muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,88 Gegentreffer pro Spiel. Die TIU Rünthe schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 31 Gegentore verdauen musste.

Mit diesem Sieg zog die TIUR am SuS Oberaden II vorbei auf Platz 13. Oberaden II fiel auf die 14. Tabellenposition. Nun musste sich der SuS O schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In dieser Saison sammelte die TIUR bisher zwei Siege und kassierte sechs Niederlagen. Nächster Prüfstein für den SuS Oberaden II ist der SuS Lünern (Sonntag, 15:00 Uhr). Die TIU Rünthe misst sich am selben Tag mit der Zweitvertretung von Rot-Weiß Unna (13:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball: Kreisliga B (2)

BR Billmerich wacht in Kamen zu spät auf – und verspielt die Tabellenführung

Hellweger Anzeiger Spielleitung von Decker-Törö

Kreis-Jugend-Chef: „Ein Schiedsrichter soll das Spiel leiten und nicht entscheiden“

Hellweger Anzeiger Fußball

So begründet Kreissportrichter Michael Zahorodnyj die Urteile im Fall „Decker-Törö“

Meistgelesen