Kreisliga B2 Unna/Hamm: SuS Lünern – SuS Oberaden II, 4:0 (1:0)

Lünern überrennt Oberaden II

Lünern setzte sich standesgemäß gegen die Zweitvertretung von Oberaden mit 4:0 durch. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des SuS L. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Nils Kitschke brachte den SuS O in der elften Minute ins Hintertreffen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim SuS Lünern Dominik Krzewski für Mirco Münter zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Marco Küster (Werne) die Akteure in die Pause. Das 2:0 von Lünern bejubelte Krzewski (53.). In der 57. Minute stellte der SuS Oberaden II personell um: Per Doppelwechsel kamen Brian Lippmann und Alexander Frizler auf den Platz und ersetzten Kai Netusil und Christoph Gärtner. Der SuS L wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Timo Schröer kam für Sebastian Kalkowski (63.). Für das 3:0 der Heimmannschaft sorgte Kitschke, der in Minute 64 zur Stelle war. Eigentlich war Oberaden II schon geschlagen, als Münter das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (67.). Die Gäste nahmen in der 69. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Deniz Kilinc für Ramazan Bicakci vom Platz ging. Letztlich kam der SuS Lünern gegen den SuS O zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

07.10.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Sieg über den SuS Oberaden II, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Lünern von Höherem träumen. Der SuS L verbuchte insgesamt vier Siege, drei Remis und zwei Niederlagen.

Oberaden II holte auswärts bisher nur drei Zähler. Der SuS O bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Insbesondere an vorderster Front kommt Oberaden II nicht zur Entfaltung, sodass nur zwölf erzielte Treffer auf das Konto des SuS Oberaden II gehen. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten des SuS O alles andere als positiv. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier verliert der SuS Oberaden II im Klassement weiter an Boden.

Mehr als drei Tore pro Spiel musste Oberaden II im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der SuS Lünern kassierte insgesamt gerade einmal 1,44 Gegentreffer pro Begegnung. Als Nächstes steht für Lünern eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen die TIU Rünthe. Der SuS O empfängt – ebenfalls am Sonntag – den BV 09 Hamm III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B

TuS Hemmerde stürzt mit Altherren-Spielern den Spitzenreiter GS Cappenberg

Hellweger Anzeiger HA-Tippspiel

Auf in die 15. Runde

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Darum wechselte sich Billmerichs Trainer Flurim Ramaj beim 1:1 selbst ein