Kreisliga B2 Unna/Hamm: SuS Kaiserau III – Rot-Weiß Unna II (Sonntag, 14:30 Uhr)

RW Unna II weiter auf der Erfolgsspur?

Die Zweitvertretung von Rot-Weiß Unna will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge beim SuS Kaiserau III punkten. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt des SuS Kaiserau III ernüchternd. Gegen den BV 09 Hamm III kassierte man eine 3:6-Niederlage. RW Unna II gewann das letzte Spiel und hat nun 14 Punkte auf dem Konto.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

15.11.2019, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit erst 24 erzielten Toren hat der SuS Kaiserau III im Angriff Nachholbedarf.

Wer RW Unna II als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 33 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Die formschwache Abwehr, die bis dato 51 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von RWU II in dieser Saison. Zuletzt machte RWU II etwas Boden gut. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte Rot-Weiß Unna II in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss RW Unna II diesen Trend fortsetzen.

Wenn Rot-Weiß Unna II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von RW Unna II (51). Aber auch beim SuS Kaiserau III ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (62). Hier spielen zwei enge Konkurrenten gegeneinander. RWU II nimmt mit 14 Punkten den zwölften Platz ein. Der SuS Kaiserau III liegt aber mit nur einem Punkt weniger auf Platz 14 knapp dahinter und kann mit einem Sieg an Rot-Weiß Unna II vorbeiziehen. Die Zwischenbilanz des SuS Kaiserau III liest sich wie folgt: vier Siege, ein Remis und neun Niederlagen. RW Unna II förderte aus den bisherigen Spielen vier Siege, zwei Remis und sieben Pleiten zutage.

Der SuS Kaiserau III oder RWU II? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:
SuS Rünthes Trainer Engin Abali: „Für einen Derbysieg kamen wir nicht in Frage“ (Bilder)