Kreisliga B2 Unna/Hamm: SuS Kaiserau III – Holzwickeder Sport Club III, 0:6 (0:3)

Holzwickede III baut Serie aus

Holzwickede III erteilte den Kaiserauer eine Lehrstunde: 6:0 hieß es am Ende für den HSC III. Damit wurde der Holzwickeder Sport Club III der Favoritenrolle vollends gerecht. Ioannis Kipreos brachte den Gast in der 30. Minute nach vorn. In der 39. Minute brachte Pascal Ablas das Netz für Holzwickede III zum Zappeln. Ehe der Schiedsrichter Mike Solinger (Bönen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Kipreos aufseiten des HSC III das 3:0 (44.). Der Holzwickeder Sport Club III gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. In der Halbzeit nahm der SuS gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Jannis Stiepermann und Abdul Raouf Kataia für Alexander Penning und Luca Andreas Busch auf dem Platz. Abolfaz Tagizadeh legte in der 60. Minute zum 4:0 für Holzwickede III nach. Lukas Kaldenbach zeichnete mit seinem Treffer aus der 62. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des HSC III aufkamen. In der 65. Minute wechselte der SuS Kaiserau III Mehdi Qalandari für Tim Lamig ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 70. Minute stellte der Holzwickeder Sport Club III personell um: Per Doppelwechsel kamen Philipp Franke und Marvin Kallweit auf den Platz und ersetzten Patrick Gambero und Patrick Wutschke. Maximilian Issner besorgte in der Schlussphase schließlich den sechsten Treffer für Holzwickede III (75.). Mit dem Schlusspfiff durch Mike Solinger (Bönen) fuhr der HSC III einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

07.10.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kaiserauer haben bisher alle vier Punkte zuhause geholt. In der Defensivabteilung des Heimteams knirscht es gewaltig, weshalb der SuS weiter im Schlamassel steckt. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des SuS Kaiserau III im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 42 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga B2 Unna/Hamm. Nun mussten sich die Kaiserauer schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In den letzten Partien hatte der SuS kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Der Holzwickeder Sport Club III sprang mit diesem Erfolg auf den neunten Platz. Holzwickede III verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der HSC III seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Die Defensivleistung des SuS Kaiserau III lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den Holzwickeder Sport Club III offenbarten die Kaiserauer eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) reist der SuS zur Zweitvertretung von GS Cappenberg, gleichzeitig begrüßt Holzwickede III den PSV Bork auf heimischer Anlage.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Kevin Großkreutz sieht in der Bezirksliga Rot - hier gibt´s die Gründe

Hellweger Anzeiger HA-Tippspiel

Auf in die 15. Runde

Meistgelesen