Kreisliga B2 Unna/Hamm: Rot-Weiß Unna II – SV Blau-Rot Billmerich (Sonntag, 13:00 Uhr)

RW Unna II ist Gastgeber für BR Billmerich

Die Zweitvertretung von RW Unna muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch Liga-Schwergewicht SV Blau-Rot Billmerich empfangen. Zuletzt musste sich RWU II geschlagen geben, als man gegen den Holzwickeder SC III die zehnte Saisonniederlage kassierte. Der SV Blau-Rot Billmerich musste sich im vorigen Spiel dem SuS Kaiserau III mit 0:1 beugen. Rot-Weiß Unna II möchte gegen BR Billmerich die Scharte des Hinspiels auswetzen, als man mit 1:12 deutlich unterlag.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

28.02.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

RW Unna II bekleidet mit 15 Zählern Tabellenposition 14. 34:67 – das Torverhältnis des Gastgebers spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Nach 17 gespielten Runden gehen bereits 33 Punkte auf das Konto des SV Blau-Rot Billmerich und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Gasts stets gesorgt, mehr Tore als die Elf von Coach Flurim Ramaj (60) markierte nämlich niemand in der Kreisliga B2 Unna/Hamm.

Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive von RWU II und der starken Offensive von BR Billmerich steht Rot-Weiß Unna II eine Herkulesaufgabe bevor. Trumpft RW Unna II auch diesmal wieder mit Heimstärke (4-2-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem SV Blau-Rot Billmerich (3-2-4) eingeräumt. Körperlos agierte RWU II in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik belegt. Ob sich BR Billmerich davon beeindrucken lässt? Vier Niederlagen trüben die Bilanz des SV Blau-Rot Billmerich mit ansonsten zehn Siegen und drei Remis. Die letzten drei Spiele alle verloren: Rot-Weiß Unna II braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen BR Billmerich gelingt, ist zu bezweifeln, siegte der SV Blau-Rot Billmerich immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht SV Blau-Rot Billmerich hieße.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben