Kreisliga B2 Unna/Hamm: Kamener SC II – SuS Kaiserau III, 4:2 (3:0)

KSC II beendet die Sieglos-Serie

Nach der Auswärtspartie gegen die Zweitvertretung der KSC stand der SuS mit leeren Händen da. Der Kamener SC II gewann 4:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der KSC II die Nase vorn.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

29.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Martin Treppe, der in der dritten Minute vom Platz musste und von Mehdi Qalandari ersetzt wurde. Für das erste Tor sorgte Jan Dreher. In der 22. Minute traf der Spieler des Kamener SC II ins Schwarze. Devin Bixente Behling traf zum 2:0 zugunsten der Gastgeber (30.). Andreas Schlee legte in der 35. Minute zum 3:0 für den KSC II nach. Der Kamener SC II dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. In Durchgang zwei lief Darius Janetzki anstelle von Pawel Mazurek für den SuS Kaiserau III auf. Das 1:3 des Gasts bejubelte Dominic Krampe (50.). Der KSC II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Marvin Mirau kam für Schlee (55.). Für das 4:1 des Kamener SC II sorgte Standislav Schlee, der in Minute 68 zur Stelle war. Simon Icke schoss für die Kaiserauer in der 90. Minute das zweite Tor. Als Referee Albert Pier (Hamm) die Partie abpfiff, reklamierte der KSC II schließlich einen 4:2-Heimsieg für sich.

Der Kamener SC II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, ein Unentschieden und fünf Pleiten. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der KSC II nur drei Zähler.

36 Gegentreffer hat der SuS mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisliga B2 Unna/Hamm. Nun musste sich das Schlusslicht schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In den letzten Partien hatte der SuS Kaiserau III kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Der Kamener SC II setzte sich mit diesem Sieg von den Kaiserauer ab und belegt nun mit sieben Punkten den zwölften Rang, während der SuS weiterhin vier Zähler auf dem Konto hat und den 16. Tabellenplatz einnimmt. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der KSC II beim PSV Bork, der SuS Kaiserau III empfängt zeitgleich den Holzwickeder Sport Club III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball

Erstes Fazit: So sehen die Fußballvereine die Qualifikationsrunden der Junioren

Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga:

TuS Bövinghausen muss gegen SuS Kaiserau ohne Thorsten „Kasalla“ Legat auskommen

Meistgelesen