Kreisliga B2 Unna/Hamm: Kamener SC II – Rot-Weiß Unna II (Sonntag, 12:30 Uhr)

RW Unna II startet Rückrunde gegen Kamener SC II

Entgegen dem Trend – die Zweitvertretung des Kamener SC schaffte in den letzten fünf Spielen nicht einen Sieg – soll für die Elf von Hartmut Schulze-Frieling im Duell mit der Reserve von Rot-Weiß Unna wieder ein Erfolg herausspringen. Der Kamener SC II musste sich im vorigen Spiel dem TuS Jugendbund Niederaden mit 0:5 beugen. RW Unna II trennte sich im vorigen Match 2:2 vom SuS Kaiserau III. Im Hinspiel begnügten sich beide Mannschaften mit einer 2:2-Punkteteilung.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

29.11.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer den Kamener SC II als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 35 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Das Heimteam holte aus den bisherigen Partien drei Siege, vier Remis und acht Niederlagen. Zuletzt war beim Kamener SC II der Wurm drin. In den letzten fünf Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Auf fremden Plätzen läuft es für RWU II bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Die formschwache Abwehr, die bis dato 53 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Teams von Trainer Norman Koch in dieser Saison. Nach 14 Spielen verbuchen die Gäste vier Siege, drei Unentschieden und sieben Niederlagen auf der Habenseite. Zuletzt machte RWU II etwas Boden gut. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte Rot-Weiß Unna II in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss RW Unna II diesen Trend fortsetzen.

Wenn Rot-Weiß Unna II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von RW Unna II (53). Aber auch beim Kamener SC II ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (41). Mit 13 Punkten belegt der Kamener SC II den 14. Tabellenplatz. Damit ist man RWU II ganz dicht auf den Fersen, denn Rot-Weiß Unna II hat mit 15 Punkten nur zwei Zähler mehr auf dem Konto und steht auf dem zwölften Platz.

Auf dem Papier ist der Kamener SC II zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben