Kreisliga B2 Unna/Hamm: Grün-Schwarz Cappenberg II – TuS Jugendbund Niederaden, 2:0 (1:0)

Bußkamp untermauert Heimstärke von GS Cappenberg II

Die Zweitvertretung von GS Cappenberg kam am Sonntag zu einem 2:0-Erfolg gegen Niederaden. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Cappenberg II die Nase vorn. Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das der TuS Jugendbund Niederaden am Ende mit 3:2 gewonnen hatte.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

08.12.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Grün-Schwarz Cappenberg II ging durch Nils Bußkamp in der 32. Minute in Führung. Ein Tor auf Seiten der Elf von Coach Schnatmann Markus machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Mit dem 2:0 sicherte Bußkamp den Gastgebern nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (80.). Letzten Endes ging GS Cappenberg II im Duell mit dem TuS Niederaden als Sieger hervor.

Die Offensivabteilung von Cappenberg II funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 55-mal zu. Mit dem Sieg knüpfte GS Cappenberg II an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Grün-Schwarz Cappenberg II zehn Siege und zwei Remis für sich, während es nur fünf Niederlagen setzte. In den letzten fünf Partien ließ Cappenberg II zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sieben.

Niederaden holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Neun Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat das Team von Armel Mesic derzeit auf dem Konto.

Grün-Schwarz Cappenberg II setzte sich mit diesem Sieg vom TuS Jugendbund Niederaden ab und belegt nun mit 32 Punkten den dritten Rang, während der Gast weiterhin 29 Zähler auf dem Konto hat und den sechsten Tabellenplatz einnimmt.

GS Cappenberg II verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 bei der Reserve des Kamener SC wieder gefordert. Der TuS Niederaden erwartet am Sonntag den Holzwickeder SC III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben