Kreisliga B2 Dortmund: VFL Hörde 1912 – BV Viktoria Kirchderne III (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bewahrt VFL Hörde den Nimbus?

Dem BV Viktoria Kirchderne III steht beim VFL Hörde 1912 eine schwere Aufgabe bevor. Während der VFL Hörde nach dem 5:2 über Rot-Weiß Barop II mit breiter Brust antritt, musste sich der BV Viktoria III zuletzt mit 2:6 geschlagen geben.

Kreisliga B2 Dortmund

18.10.2019, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der VFL Hörde 1912 ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust. Mit 30 Zählern führt die Heimmannschaft das Klassement der Kreisliga B2 Dortmund souverän an. Erfolgsgarant des VFL Hörde ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 52 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, den VFL Hörde zu stoppen. Von den zehn absolvierten Spielen hat der VFL Hörde 1912 alle gewonnen.

Lediglich vier Punkte stehen für Kirchderne III auswärts zu Buche. Mit 14 Zählern aus zehn Spielen stehen die Gäste momentan im Mittelfeld der Tabelle. Der BV Viktoria Kirchderne III musste schon 37 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Die Zwischenbilanz des BV Viktoria III liest sich wie folgt: vier Siege, zwei Remis und vier Niederlagen.

Mit dem VFL Hörde hat Kirchderne III – von einer Defensivschwäche geplagt – eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der VFL Hörde 1912 erzielte in dieser Saison bereits 52 Treffer und gehört zu den besten Offensivteams der Liga. Bleiben beide Mannschaften ihrer Linie treu und bestreiten das Spiel mit gewohnter Härte, wird der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht VFL Hörde 1912 hieße.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen