Kreisliga B2 Dortmund: TuS H.-Sommerberg II – Hörder SC II, 5:2 (2:0)

TuS HoSo zurück in der Spur

Durch ein 5:2 holte sich die Zweitvertretung der TuS H.-Sommerberg zu Hause drei Punkte. Der Gast Hörder SC II hatte das Nachsehen. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch die Gastgeber wussten zu überraschen.

Kreisliga B2 Dortmund

06.10.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der TuS HoSo erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Robin Brehm traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Dennis Grochowski beförderte das Leder zum 2:0 des TuS H.-Sommerberg II über die Linie (35.). In der 44. Minute wechselte die Reserve der Hörder SC Alexander Knorr für Darius Alexander Herbertz ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Kahtan Hassoun (Dortmund) die Akteure in die Pause. Der TuS HoSo konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim TuS H.-Sommerberg II. Clive Fernando ersetzte Christian Klanke, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Benedikt Steffen schlug doppelt zu und glich damit für die Benninghofer aus (54./67.). Der TuS HoSo tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marcel Gellert ersetzte Pascal Stricker (55.). Julian Lammert verwandelte in der 69. Minute einen Elfmeter und brachte dem TuS H.-Sommerberg II die 3:2-Führung. Fernando beseitigte mit seinen Toren (78./91.) die letzten Zweifel am Sieg des TuS HoSo. Schließlich schlug der TuS H.-Sommerberg II vor heimischer Kulisse den HSC im neunten Saisonspiel souverän.

Für den TuS HoSo gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Trotz des Sieges fiel der TuS H.-Sommerberg II in der Tabelle auf Platz neun. Drei Siege, drei Remis und drei Niederlagen hat der TuS HoSo momentan auf dem Konto. Nach vier sieglosen Spielen ist der TuS H.-Sommerberg II wieder in der Erfolgsspur.

Mit zwölf ergatterten Punkten steht der Hörder SC II auf Tabellenplatz zehn. In dieser Saison sammelten die Gäste bisher vier Siege und kassierten fünf Niederlagen. Die Lage der Benninghofer bleibt angespannt. Gegen den TuS HoSo musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Nächster Prüfstein für den TuS H.-Sommerberg II ist auf gegnerischer Anlage der FC Wellinghofen (Sonntag, 15:00 Uhr). Der HSC misst sich am gleichen Tag mit dem VfB Westhofen II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen