Kreisliga B2 Dortmund: TSC Eintracht Dortmund II – FC Sarajevo-Bosna (Sonntag, 17:00 Uhr)

Bosna Dortmund will den Lauf ausbauen

Die Zweitvertretung der Eintracht Dortmund bekommt es am Sonntag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Der TSCED II zog gegen den FC Brünninghausen II am letzten Spieltag mit 1:2 den Kürzeren. Am letzten Sonntag holte der FCSB drei Punkte gegen den FC Wellinghofen (3:0).

Kreisliga B2 Dortmund

27.09.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Heimbilanz des TSC Eintracht Dortmund II ist ausbaufähig. Aus drei Heimspielen wurden nur drei Punkte geholt. Der Gastgeber bekleidet mit drei Zählern Tabellenposition 15. Die Ausbeute der Offensive ist bei der Eintracht Dortmund verbesserungswürdig, was man an den erst zwölf geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. In dieser Saison sammelte der TSC Eintracht Dortmund II bisher einen Sieg und kassierte fünf Niederlagen.

Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 15 Punkte auf das Konto des FC Sarajevo-Bosna und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Fünf Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Bosna Dortmund.

Ins Straucheln könnte die Defensive der Eintracht Dortmund geraten. Die Offensive des FCSB trifft im Schnitt mehr als dreimal pro Match. Der FC Sarajevo-Bosna scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 22, eine und eine Rote Karte aufweist. Die letzten fünf Spiele alle verloren: Der TSCED II braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen Bosna Dortmund gelingt, ist zu bezweifeln, siegte der FCSB immerhin viermal in den letzten fünf Spielen. Gegen den TSC Eintracht Dortmund II sind für den FC Sarajevo-Bosna drei Punkte fest eingeplant.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen